Archive for the ‘Autor Tom’ Category.

NRW-Jugend-Meisterschaft

Diese Woche spielt Felix in Kranenburg bei den NRW-Meisterschaften mit. In der U18 ist er an 14 gesetzt, liegt aktuell in der Rangliste mit 2,5 aus 5 auf dem 11. Platz. Die Runden 1,2 und 4 spielte er remis. In Runde 3 unterlag er seinem Gegner, konnte heute jedoch seinen ersten Sieg einfahren. Nachdem er nachteilig aus der Eröffnung gekommen war, drehte er das Spiel und gewann souverän. Am Nachmittag spielte er im Team „Ruhrgebiet“ bei dem Fußball-Turnier der NRW-Meisterschaft mit und holte dort mit seiner Mannschaft den Titel. Also auch im Fußball ein echtes Biest! Aktuell müsste noch das Tandem-Turnier laufen, bei dem Felix zusammen mit Simon Knudsen teilnimmt. Die ersten beiden Runden gewannen die beiden, unterlagen danach jedoch ihren Gegnern an Tisch eins.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß!

Hier gehts zur Turnierseite: U18

Nachtrag: Felix konnte heute seinen zweiten Sieg in Folge einfahren und belegt aktuell mit 3,5 Punkten den 5. Platz. Morgen trifft er mit schwarz auf Alptug Tayyar (1874). Wenn Felix gewinnt, hat er sehr gute Chancen darauf Dritter zu werden. Also nochmals ganz viel Erfolg!

Felix ist Verbands-Jugend-Einzel-Meister !!!

Am Mittwoch sind die Verbands-Jugend-Einzel-Meisterschaften zu Ende gegangen. Diese fanden dieses Jahr in Reken statt und begannen am Samstag. Ich war Betreuer und durfte das Turnier dementsprechend begleiten. Felix Gerlach startete im U18-Wettbewerb,  für den er sich als Bezirks-Jugend-Einzel-Meister qualifiziert hatte. Das Teilnehmer-Feld war von den Wertungs-Zahlen her sehr dicht, sodass man sich auf ein spannendes Turnier freuen konnte

Continue reading ‘Felix ist Verbands-Jugend-Einzel-Meister !!!’ »

Kein Jugend-Training in den Ferien

In den Oster-Ferien findet kein Jugend-Training statt. Das bezieht sich auf die kommenden 3 Freitage (18.03. , 25.03. , 01.04.).

Blitzen wird eingestellt

Felix ist Bezirks-Jugend-Einzel-Meister!

Letzten Samstag ging die Bezirks-Jugend-Einzel-Meisterschaft, kurz BJEM, zu Ende. Ausrichter war diesmal der SV Datteln. An insgesamt 4 Terminen wurden 7 Runden gespielt. Für die RSG gingen an den Start: Felix Gerlach, Nicolas Hofmann, Florian Bruder (alle U18), Raphael Reschke und Patryk Musiol (beide U16). Raphael und Patryk erzielten beide 3 Punkte und landeten im unteren Mittelfeld. Für die „Großen“ lief es etwas besser. Florian holte 3,5 Punkte und belegte den 5. Platz, Nicolas der leider in der letzten Runde krank war erzielte 4 Punkte und somit den 4. Platz. Felix gewann das Turnier mit 6 aus 7 ungeschlagen. Lediglich 2 Remis gab er an Nicolas und den 2 platzierten Dario Weichhaus vom SV Datteln ab. Damit ist er, wie im Vorjahr, erneut Jugend-Einzelmeister und wird den Bezirk bei den Verbands-Meisterschaften im März vertreten. Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Vereinsmeisterschaft

Diesen Dienstag, den 12.01.16, steht die nächste Runde der Vereinsmeisterschaft an. Die Paarungen können der Turnierseite unter RSG-Turniere entnommen werden. Beginn ist 19:30 Uhr.

Erste und Dritte siegen weiter!

Heute spielten wieder 2 Mannschaften, die Erste gegen SC Gerthe und die dritte gegen Suderwich. beide Mannschaften blieben weiterhin ungeschlagen und führen somit die Verbandsklasse bzw. 1. Kreisklasse an.

Zur Ersten Mannschaft:

Ersatzmann Florian erfüllte seinen Soll und spielte Unentschieden. Alex stand nach der Eröffnung etwas schlechter und übersah ein taktisches Motiv, das ihn eine Figur und damit die Partie kostete. Absolut unerwartet verlor dann auch Marcus, weil er eine Figur einstellte. Doc und Felix glichen aber kurze Zeit darauf aus. Doc konnte eine Qualität gewinnen und nach einem Ablenkungsmanöver war weiterer Materialverlust sseines Gegners nicht zu vermeiden, sodass dieser Aufgab. Felix kam wunderbar us der Eröffnung und machte am Damenflügel Druck. Der „Königsangriff“ seines Gegners auf dem anderen Flügel führte zu nichts. Nachdem auch Felix Material gewonnen hatte, gab sein Gegner auf. Martin stellte auch irgendwie eine Figur ein, schaffte es dann aber noch einen Königsangriif zu inszenieren. Dieser brachte ihm das Material zurück, sowie eine starke Initiative, dass der Gegner seine Dame verlor und auch aufgab. Jans Eröffnung war etwas seltsam. Er schaffte es aber in ein Turmendspiel überzuleiten, welches er souverän gewann. Ich tauschte recht schnell die Figuren und kam in ein Endspiel D+T gegen D+T. Mein Gegner brach über Die Grundreihe in meine Stellung ein und bekam starkes Spiel. Nach einer Ungenauigkeit fand ich jedoch ein Turmopfer für dauerschach, sodass die Partie remis endete. Somit also ein glücklicher 5:3 Sieg.

Vereinsmeisterschaft Runde 3

Heute fidet die dritte Runde der VM statt. Beginn ist 19.30 Uhr im Vereinsheim.

Erste und Dritte gewinnen

Am gestrigen sonntag hatten zwei mannschaften ein Heimspiel, die 1. und die 3., sodass das Vereinsheim gut gefüllt war. Zunächst zur Dritten: Unser Neuzugang Vitali spielte etwas hastig, was für den Anfang jedoch normal ist. Zwischenzeitlich stand er besser, dann schlechter, am Ende verlor er, weil der Gegner einen Bauern umwandelte. Karls Partie war ein hin und her. Bei nahezu jedem Zug schien die Partie gewonnen für die jeweils andere Seite. Am Ende hatte Karl die besseren Nerven und gewann verdient. Timo war mit dem Damengambit konfroniert. Er nahm das Bauernopfer an, zerstörte das weiße Zentrum und setzte den Gegner Matt. Abgesehen von einer kleinen taktischen Feinheit war das eine sehr schön gespielte Partie. Georg spielte gewohnt souverän und gewann ungefährdet. Damit ist die Dritte weiterhin Tabellenführer mit 4 Spielern, die bisher 100% haben und unter den Top Ten der Topscorer sind. Angeführt wird diese Liste vom 93jährigen Karl Diestelhorst! Chapeau!

Die Erste besiegte die vierte Mannschaft von der SG Bochum 31. Schade, dass Marcus kampflos gewann und nicht spielen konnte. Mein Gegner bot mir recht füh Remis, was ich annahm, da die übrigen Bretter ziemlich solide standen. Peter hatte einen schönen Zwischenzug gefunden, nachdem sein Gegner ein Leichtfigurenpaar tauschen wollte. Die Folge, er bekam 2 Figuren für den Turm mit guter Stellung. Die Folge davon: Peter gewann. Alex konnte mit einem Turm auf die 7. Reihe eindringen bekam dann eine Qualität und sein gegner kapitulierte. Doc hatte eine über lange Zeit ausgeglichene/leicht bessere Stellung. Kurz vor der Zeitkontrolle übersah er dann einen taktischen Einschlag seines Gegners, der zum Figurenverlust führte. Die Mehrfigur opferte sein Gegner dann für ein gewonnenes Bauernendspiel. Felix unterschätzte die schnelle Diagonalenöffnung im Igel, sodass sein Gegner seine etwas geschwächte Königsstellung aufreißen konnte. Dem darauffolgenden Druck konnte er nich standhalten. Martin stand eigentlich die ganze Zeit auf Gewinn. Er spielte eine starke Partie und gewann verdient. Bei Jans Partie war das Endspiel sehr interressant. er hatte Läufer+4 Bauern gegen Turm + 3 Bauern und stand lange Zeit gut. Ein kleiner Fehler führte aber zur Auflösung der Majorität am Damenflügel, sodass nur noch jeweils ein Bauer am Königsflügel übrig blieben. Die so entstandene Stellung war nicht mehr zu verteidigen. Somit endete der MK mit 4,5:3,5. Damit bleibt die Erste weiterhin Tabellenführer in der Verbandsklasse.

Jugend gewinnt zu Hause

Die U20 Jugendmannschaft verbuchte heute ihren ersten Saisonsieg in der Jugendverbandsliga. Mit 5:1 besiegten wir die Gäste Rochade Steele/Kray. Nicolas trug sich bereits nach einer halben Stunde in die Liste der Sieger ein. Georg verlor nach einer Unaufmerksamkeit eine Figur und daraufhin die Partie. Felix demonstrierte wie ein guter englischer Angriff in der sizilianischen Partie zum Erfolg führt. Florian hatte einen geschlossenen Sizilianer auf dem Brett und konnte nach einem taktischen Trick einen Turm gewinnen, der Rest war dann gute Technik. Leon gewann nach einem Abzugsschach eine Qualität. Im Endspiel Turm gegen Läufer wandelte er zwei Bauern um und setzte seinen Gegner Matt. Nach verkorkstem Mittelspiel konnte ich in ein Springerendspiel abwickeln. Mein Raumvorteil sowohl am Königs- als auch am Damenflügel sorgten für die nötigen Tmpigewinne und somit für den Sieg.

Damit also ein 5:1! Super Leistung!

Vereinsmeisterschaft 15/16

Ab sofort ist eine Seite zur Vereinsmeisterschaft online. Diese ist zu finden unter „RSG-TURNIERE“.

Jugend verkauft sich teuer

Am heutigen Samstag spielte unsere Jugend U20 Mannschaft gegen die Ligafavoriten vom SV Horst Emscher. Mit 4:2 verloren wir leider, doch dieses Ergebnis ist eine hervorragende Leistung. Wir traten mit 2 Ersatzspielern an, an den vorderen 4 Brettern spielten wir jedoch in Bestbesetzung. Brett 6 ging nach einer ruhigen Partie, nachdem die Leichtfiguren getauscht waren remis aus. Raphael an 5 musste seinem Gegner nach vergeigter Eröffnung im 23 Zug die Hand reichen. Und das nach nur 30 min Gesamtzeitverbrauch. Florian an 4 hatte die Eröffnung schön gespielt und eine bessere Stellung erreicht. Dann unterliefen ihm jedoch ein paar Ungenauigkeiten und er fand nicht die richtige Angriffsidee, sodass man sich auf ein Remis einigte. Nicolas musste mit einem zweifachen Figurenopfer zurecht kommen. Sein König wurde infolge dessen in die generische Hälfte getrieben. Seine Gegnerin erreichte allerdings nicht mehr als ein Dauerschach. Felix hatte es mit dem Evans-Gambit zu tun. Ein falscher Zug und seine Stellung brach zusammen. Er kämpfte jedoch tapfer bis zum Endspiel, wo er aber keine Chance gegen 3 Freibauern hatte. Ich hatte einen Spanier auf dem Brett. Nachdem das Zentrum festgelegt und die Schwerfiguren getauscht waren, konnte mein Gegner einen Bauern gewinnen. Doch nachdem zwei weitere Leichtfigurenpaare vom Brett verschwanden, gab es kein Durchkommen mehr. Daher Remis.

Mit dieser 4.2 Niederlage können wir trotzdem sehr zufrieden sein, zumal unsere Gegner uns an  jedem Brett DWZ-mäßig überlegen waren.

Vereinsmeisterschaft 15/16

Am Dienstag beginnt wieder die Vereinsmeisterschaft. Die Runden sind für jeden 2. Dienstag im Monat angesetzt. Bis 19:15 Uhr könnt ihr euch noch im Vereinsheim anmelden. Wie bereits auf der Anmeldeliste geschrieben, beträgt die Bedenkzeit 90 Minuten pro Spieler ohne Zeitbonus. Das Turnier wird DWZ ausgewertet. Bei aktuellem Teilnehmerstand spielen wir ein Rundenturnier.

Heinrich Balke-Marcus Henn 0:1

Martin Herud-Karl Diestelhorst 1:0

Kai Eberhardt-Jan Rolf

Tom Kleiner-Florian Bruder 1:0

Peter Schulz-spielfrei

Die nächste Runde findet am 10.11. statt. Die Paarungen der nächsten Runde gebe ich laufe der Woche bekannt.

Erste gewinnt gegen Horst Emscher 2

Am gestrigen Sonnntag gewann unsere erste Mannschaft verdient gegen Horst Emscher mit 4,5 zu 3,5. Felix möchte besonders für sein positionelles Spiel im geschlossenen Spanier gelobt werden. Er leitete geschickt in ein gewonnenes Endspiel mit starkem Läufer gegen schwachen Springer über und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Peter fand ein sehr hübsches Matt mit 3 Leichtfiguren in einer sizilianischen Partie. Marcus stellte irgendwann irgendwie irgendwo einen Bauern ein, schaffte es aber das resultierende Turmendspiel remis zu halten. Martin hat seinen Gegner überspielt, glaube ich. Jan verlor in der französischen Tarrasch-Variante einen wichtigen Zentrumsbauern. Das führte zu einer schwierigen Stellung in der Jan zu viel Zeit verbrauchte und auf Zeit verlor, glaube ich. Ich hatte einen Stonewall ausprobiert. Nachdem die Springer getauscht waren opferte ich eine Qualität, stand danach besser, machte dann 1 dämlichen Zug und verlor Material und danach die Partie. Docs Partie habe ich nicht so ganz mitverfolgen können, aber es war wohl ziemlich zweischneidig zwischenzeitlich, sagt Felix. Wichtig ist, dass Doc gewann. Alex hatte nur Chaos auf dem Brett. Nach einem falschen Zug in der Eröffnung entbrannte ein beiderseitig heftiger Flügelangriff. Alex hatte zwischendurch 2 Figuren mehr, stellte dann eine ein. Hinterher wurde sein King übers ganze Brett gejagt, dabei verlor er zu viel weiteres Material und gab auf.

Einige Partien hätten auch anders ausgehen können, aber im Endeffekt war der Mannschaftssieg verdient.

2 Auftaktsiege für RSG Läufer-Ost

Am heutigen Sonntag standen gleich 2 Spiele an. Unsere 1. durfte sich in Ickern beweisen und die 3. hatte mit Erkenschwick das Vergnügen.

Zur Ersten: Ickern 3,5:4,5 RSG Läufer-Ost

Brett 1: Marcus hatte einen Grünfeld-Inder auf dem Brett, gewann einen Bauern, verlor ihn im Endspiel wieder, also remis.

Brett 2: Martin kam nicht so gut aus der Eröffnung, hatte danach zwischenzeitlich eine ziemlich aussichtsreiche Stellung konnte aber nicht das Maximum rausholen, daher leider verloren.

Brett 3: Jan gab recht früh eine Qualität, bekam dafür allerdings noch 3 Bauern und auch eine leicht bessere Stellung, die er ins Endspiel abwickelte. Mit 3 Mehrbauern Sieg.

Brett 4: Peter drohte den Gegner mit seinen Bauern zu ersticken, übersah dann allerdings ein Opfer, sodass sich sein Gegner retten konnte und am Ende mit 2 Bauern mehr dastand. Daher Niederlage.

Brett 5: Ich kam aus der Eröffnung mit großem Raumvorteil und zwang meinen Gegner nur auf den letzten 3 Reihen zu operieren. Ein falscher Zug von ihm führte dann zu einer taktischen Kombination, die seine Stellung komplett zerstörte und Material gewann. Sieg.

Brett 6: Felix stand immer solide und vereinbarte mit seinem Gegner remis.

Brett 7: Die Partie dauerte nicht lang genug, als dass ich sie hätte betrachten können, aber das Remis stand.

Brett 8: Ein Figureneinsteller von Alex Gegner vereinfachte die Partie. Alex systematisch weitergespielt und verdient gewonnen.

 

Zu den Partien der Dritten kann ich nichts schreiben, da ich nicht vor Ort war. Aber ein 3,5 zu 0,5 Sieg spricht eine deutliche Sprache. Glückwunsch.

Saison 15/16

So, nachdem die Homepage weitestgehend aktualisiert wurde, möchte ich nun auf die kommenden vereinsinternen Turniere aufmerksam machen.

Ab dem 4.09.15 beginnt wieder unsere Vereinsblitzmeisterschaft zu der Gäste natürlich herzlich eingeladen sind. Diese findet weiterhin am 1. Freitag des Monats im Vereinsheim statt.

Außerdem startet unsere Vereinsmeisterschaft, allerdings erst im Oktober. Die Runden finden Dienstags statt. Die Meisterschaft  wird DWZ-gewertet. Ab kommenden Dienstag hängt im Vereinsheim eine Liste aus, in die ihr euch bei Interesse eintragen könnt.

Felix bei den Verbandsmeisterschaften

Von Samstag bis Mittwoch fanden letzte Woche die Verbandsjugendeinzelmeisterschaften des SVR statt. Als Bezirksmeister von Herne-Vest war auch Felix Gerlach mit dabei. Die Meisterschaften wurden wie im Vorjahr auch in Lünen ausgetragen. Gespielt wurden 7 Runden im schweizer System. Anders als bisher starteten 12 Teilnehmer im bisherigen Rundenturnier mit sonst 8 Teilnehmern. Von der DWZ her war Felix an 8 gesetzt. Aber Zahlen sind bekanntlich nicht alles, so ist es nicht verwunderlich, dass er wesentlich stärker spielte. Felix gewann 3 Partien in den ersten 5 Runden, unter anderem gegen den späteren Turniersieger Fabian Stemmler. Nur den Bochumern Florian Stricker und Boris Fistoul musste er sich beugen. Die Partie gegen Fabian Stemmler war sehr sehenswert. Felix hatte schwarz und musste sich zunächst gegen den weißen Angriff verteidigen. Er hielt seine Püppchen zusammen und vereinfachte die Stellung nach und nach, sodass es zu einem Endspiel mit Springer(weiß) gegen den schwarzen Läufer kam , mit jeweils 4 Bauern. Diesen Vorteil konnte Felix in einer Zeitnotphase des Gegners wunderbar ausnutzen. Am Damenflügel hatte er eine Bauernmajorität auf der h-Linie einen Freibauern. Der Springer konnte aber nur an einem Flügel spielen, sodass Felix Läufer dominierte. Als sich der Gegner den Bauern am Damenflügel zuwandte, schickte Felix seinen Freibauern auf die Reise. Zwischenzeitlich musste Felix zwar seinen Läufer opfern, aber die Umwandlung zur Dame war da schon sicher. Sehr grandios gespielt und ein verdienter Punkt!

In der 6. Rund kam unser Talent leider nicht über ein Remis gegen Jan Wastian hinaus. Sein Gegner tauschte alles ab und nahm das Spiel aus der Stellung, sodass nichts mehr passieren konnte. In der letzten Runde sah es zwischenzeitlich so aus , als könnte Felix tatsächlich 2. werden. Er hatte eine taktische Kombination gefunden, damit seine Partie für sich entschieden. An den Brettern 2 und 3 sah die Stellung seiner direkten Konkurrenten sehr nach Remis aus, bis die jeweiligen Gegner 2 zügig die Tante einstellten. Daher (leider) nur ein sehr guter 4. Platz.

Nächstes Jahr ist vllt. noch mehr drin. Weiter so Felix!

http://schachjugend-ruhrgebiet.de/wp-content/uploads/2015/04/SVR.pdf

Osterblitzen am Karfeitag

Das jährliche Osterturnier startet um 16.30 Uhr. Es wird Blitzschach gespielt und die Teilnahme wird mit zahlreichen „osterlichen“ Preisen versüßt. Der Vereinsvorstand bietet um eine rege Teilnahme.

Hier nun die Ergebnisse:

 

Osterblitz corrOsterblitz DWZ neu

Ich war leider nur am Ende anwesend, sodass ein anderer einen Bericht verfassen müsste.

Märzblitzen

MBBDWZ

Vielleicht sschreibt jemand etwas in die Kommentare zum Turnierverlauf. Ich bin dafür zu gefrustet. 😉

Runde 5+6 bei der BJEM

Gestern fanden Runde 5 und 6 der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft im Pluto in Herne statt.

In der U 14 konnte Patryk gestern seinen ersten Sieg einfahren. Nach einer Niederlage in Runde 5, sammelte er sich noch einmal und spielte eine ordentliche Partie mit einem schönen Matt als Schlusspunkt. Gut gemacht.

Raphael oder auch Mr Schnellschach hatte es mit dem U16 Favoriten Marc-Henri Wübker zu tun. Innerhalb von 20 Minuten wurden 40 Züge gespielt. Durch ein kleine Unachtsamkeit verlor Raphael dann eine Qualität und dadurch auch die Partie. In Runde 6 wurde Raphael wieder nach einem Blitzduell patt gesetzt. Glück gehabt.

Die RSG ist in der U18 mit Felix und Lukas mit 2 Spielern am Start. Felix gewann seine erste Partie nach einer etwas verkorksten Eröffnung, weil sein Gegner die Dame 2-zügig einstellte. Die andere Partie gewann er souverän. Konsequent den gegnerischen König angegriffen, Material gewonnen und somit 2 aus 2 geholt. Läuft bei ihm.

Lukas spielte gegen Feelix Pennig von Drewer und hatte einen geschlossenen Sizilianer auf dem Brett. Die Vorbereitung auf die Partie hatte offensichtlich etwas gebracht, denn nach und nach stand Lukas mit den schwarzen Steinen immer besser. Als weiß dann zu energisch am Königsflügel angriff, konterte Lukas sehr geschickt durch Dh4! Dadurch brach die Königstellung zusammen. Ein Qualitätsopfer hinterher und schwarz steht auf Gewinn. Txf4!!

GG

 

 

 

 

 

 

In der zweiten Partie lief sein Gegner in eine Eröffnungsfalle und gab nach 8 Zügen auf. Schön gespielt Lukas!

 

Nächsten Samstag ist dann die letzte Rund mit anschließender Siegerehrung.

Drei Sieger beim Januarblitzen

Zu einem spannenden Blitzturnier kamen am Freitag 9 Spieler zusammen. In Runde 1 kam es direkt zu einer Überraschung, Elmar gewann gegen Rainer in einem Turmendspiel, als Rainer seinen König etwas ungeschickt an den Brettrand manövrierte und dann Matt gesetzt wurde. Danach sollte Rainer dann aber bis zur letzten Runde nur einen halben Punkt abgeben. In Runde 3 kam es dann zwischen Jan und Tom zu einer hart umkämpften sehr spannenden Partie, in der sich Jan am Ende mit einer Königsjagd und zeitgleichem Materialgewinn durchsetzen konnte. In der Partie Martin gegen Michael kam es zu einem ungewöhnlichen Aufbau mit 1.b4. In einer unklaren Stellung hatte Martin den besseren Durchblick. Django, der eigentlich sonst ein bärenstarker Blitzer ist, hatte einen eher schwarzen Tag erwischt, trotzdem konnte er Jan bezwingen. Heinrich spielte ein solides Turnier und nutzte ein kleine Unachtsamkeit gegen Tom aus und gewann die Dame, mit 2 Minuten auf der Uhr gab es da leider keine Pfuschchancen mehr. Bis zur letzten Runde blieb es spannend. 4 Spieler tummelten sich an der Tabellenspitze mit jeweils 4, 4.5, 5, 5.5 Punkten. Jan gewann und erhöhte damit sein Punktekonto auf 5. Martin spielte gegen Rolf remis->5,5 Punkte. Rainer und Tom kämpften 9.40 min bis Tom auf Zeit reklamierte, Folge: 3 Sieger mit 5,5 Punkten.  —> zur Blitz-DWZ-Liste

PlatzNameBDWZRaiMarTomJanElmMicHeiRolRenPunkteBDWZ neu+/-
1Rainer Dohrn1857-11X10100,51115,51883-12+26
1Martin Herud1919-110X011110,515,51927-12+8
1Tom Kleiner1857-3011X010,50115,51883-31+26
4Jan Rolf1914-32001X111015,01914-330
5Elmar Hillebrand1772-381000X0,5110,54,01788-39+16
5Michael Peters1762-320,500,500,5X0,5114,01780-33+18
7Heinrich Balke1761-04001000,5X113,51767-05+6
8Rolf Jungbluth1972-3100,501000X12,51906-32-66
9Renata Spyra1622-3000000,5000X0,51589-31-33

Jugend erfolgreich bei der Blitzeinzelmeisterschaft

Bei der gestrigen Bezirksjugendblitzeinzelmeisterschaft, kurz BJBEM, gingen 5 Spieler von uns an den Start. Timo spielte in der U 14, Raphael vertrat die RSG in der U 16, Felix und Lukas kämpften in der U 18 und ich startete in der U 20.

Mit insgesamt 19 Teilnehmern war das Turnier eher überschaulich, doch Spaß gemacht hat es in der kleinen Runde trotzdem. Gespielt wurde ein Rundenturnier, also jeder gegen jeden, die Ergebnisse wurden aber für die einzelnen Altersgruppen getrennt ausgewertet. Um kurz nach 3 begann dann das Turnier. Felix hatte in der ersten Runde spielfrei, die anderen Jugendspieler von uns gewannen alle ihre erste Parie – ein Traumstart! In dieser Manier ging es dann weiter. Nach 7 Runden belegten wir die ersten 5 Plätze in der Tabelle. Leider gab es in Runde 4 bereis zwei Vereinsduelle: Timo musste gegen Raphael spielen und Lukas hatte mich als Gegner vor sich sitzen. Raphael der ein starkes Turnier spielte konnte sich gegen Timo durchsetzen und auch ich wurde meiner Favoritenrolle gerecht. In der nächsten Runde saß Timo wieder einem Vereinskollegen gegenüber. Er hatte das Vergnügen gegen Felix spielen zu dürfen. In einer spannenden Partie gelang unserem Youngster ein toller Sieg gegen Felix. Das hatte keiner gedacht. Nach dieser Niederlage gelang es Felix sich wieder zu sammeln, sodass er nur noch einen Punkt abgab. Timo der nun ordentlich Selbstvertrauen getankt hatte spielte stark weiter.

Am Ende waren wir 5 unter den ersten 7:

1. Tom Kleiner 18/0/0 -> 18 Punkte Siger U 20

2. Felix Gerlach 16/0/2 -> 16 Punkte Sieger U18

3. Lukas Hesse 13/0/5 -> 13 Punkte 2. Platz U 18

4. Paul-Luca Wübker  13/0/5 -> 13 Punkte Sieger U 14

5. Marius Pawlak 13/0/5 -> 13 Punkte 2. Platz U 14

6. Timo Hillebrand 12/1/5 -> 12,5 Punkte 3. Platz U 14

7. Raphael Reschke 11/1/6 -> 11,5 Punkte Sieger U 16

Jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und einen Sachpreis. Alles in allem war es ein sehr schönes Turnier.

Novemberblitzen

NameMartinRainerMichaelMarcusHeinrichElmarDjangoChristianLukasPunkteBlitz-DWZ neu
1 Martinxxx1111111181919
2 Rainer0xxx0,51101115,51857
3 Michael00,5xxx01110,5151791
4 Marcus001xxx0111151665
4 Heinrich0001xxx111151698
6 Elmar01000xxx11141772
7 Django000000xxx1121968
8 Christian000,50000xxx11,51565
9 Lukas00000000xxx01433

Jugendtraining findet am Freitag 26.09. nicht statt

Kein Jugendtraining mehr in den Ferien

Bis zum Ende der Ferien findet kein Jugendtraining mehr statt. Der Jugendtrainingsbetrieb findet danach planmäßig ab dem 22.08.14 wieder statt.

Schach 960 Turnier am 13.06.14

Am Freitag, den 13.06.14, veranstalten wir ein Schach 960 Turnier. Bei dieser Turnierform werden die jeweiligen Figuren auf der Grundreihe vertauscht, sodass sich komplett neue Spielideen und Strategien entwickeln können. Das Turnier wird im Schnellschachmodus ausgetragen und fängt um 19 Uhr an. Diese Form des Schachs wird sicherlich interessant werden. Über eine rege Teilnahme würden wir uns freuen.

In diesem Sinne „Gut Schach“!

Die Spielleiter

Läufer-Oster-Blitzturnier

Karfreitag soll ein Feiertag sein? Von wegen – heute wurde wieder im Vereinsheim eifrig geblitzt. 10 Spieler trafen sich um 17 Uhr, von denen 8 das doppelrundige Osterblitzen mitspielten. Knapp 3 Stunden dauerte das Turnier. Für jeden Teilnehmer, sowie für Schriftführer Elmar gab es ein kleines Geschenk in Form con Ostereiern und viel Schokolade. Nach einem kurzweiligen Turnier stand dann nach 14 Runden der Sieger fest:

Name
1
2
3
4
5
6
7
8
Gesamt
1 Tom Kleiner x x 0,5 0,5 1 1 0,5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12,5
2 Michael Peters 0,5 0,5 x x 0 1 0,5 1 1 0,5 1 1 1 1 1 1 11
3 Charles Bleich 0 0 1 0 x x 1 1 0 0 1 0 1 1 1 0,5 7,5
4 Walter Breuckmann 0,5 0 0,5 0 0 0 x x 0,5 1 0 1 1 0,5 1 1 7
5 Arne Peters 0 0 0 0,5 1 1 0,5 0 x x 1 0 0,5 0 1 1 6,5
6 Renata Spyra 0 0 0 0 0 1 1 0 01 x x 0 1 1 0 5
7 Timo Hillebrand 0 0 0 0 0 0 0 0,5 0,5 1 1 0 x x 1 0 4
8 Fred Vujkow 0 0 0 0 0 0,5 0 0 0 0 0 1 0 1 x x 2,5

 
Das Turnier war spannend, da es den Anschein hatte, dass jeder jeden schlagen könne. So gingen alle zufrieden nach Hause.

In diesem Sinne allen FROHE OSTERN!

 

Verbandsmeisterschaft mit Felix und Tom

Von Samstag bis zum heutigen Mittwoch, fanden in Lünen die Jugendverbandsmeisterschaften statt. Mit Felix und Tom spielten auch 2 Jugendliche aus unserem Verein mit.

Felix war in der U16 an 6 gesetzt. Felix startete sehr gut in das Turnier und siehe da nach 4 Runden hatte er mit 3 Punkten kurzzeitig den 1. Platz belegt. Dann allerdings musste Felix hintereinander 3 Niederlagen einstecken. Der Schlafmangel  führte dazu, dass er sich kaum noch konzentrieren konnte. Am Ende belegte er den 12. Platz in einem starken Teilnehmerfeld.

Tom spielte in der U18, die aus 8 Teilnehmern bestand. An 5 gesetzt befand er sich im Mittelfeld. Direkt zu Anfang gab es jedoch direkt 2 Niederlagen gegen die an 1 und 2 gesetzten Spieler Steven Baerwolf und Rene Adiyaman. Doch dann ging es wieder bergauf. 2 Siege in Folge und ein Remis in den folgenden 3 Runden waren eine gute Ausbeute. In den letzten beiden Runden holte er dann noch einen Punkt, sodass er letztendlich mit 3, 5 Punkten 5. wurde.

Das Turnier hat wie im Vorjahr sehr viel Spaß gemacht. Neben Blitz – und Tandemturnieren gab es eine Nachtwanderung und viele Gesellschaftsspiele wurden gespielt. Die gesamte Atmosphäre war einfach genial. Für Tom war das die letzte JVEM, aber Felix wird hoffentlich im nächsten Jahr wieder mitmachen um am Ende auf dem Siegerpodest zu stehen.

Bilder und Tabellen findet ihr hier: http://jugend.svr-schach.de/svrweb/svreinzelmeisterschaft.htm

 

Traum vom Aufstieg vorläufig geplatzt

Am gestrigen Samstag spielte sich wohl der spannendste Ligakampf der U 20 JVL ab. Rechtfrüh ging der Gegner Brackel II mit 1:0 in Führung. Raphael hatte einen Fehler gemacht, den der Gegner gekonnt ausnutzte. Wenig später gab es dann einen weiteren Rückschlag, als Lukas gegen Nikita Kantor verlor. Leon Schröder der erstmals in dieser Saison an Brett 5 spielen durfte, konnte seinem Gegner ein Remis abluchsen. Vorher ein gewonnenes Doppelturmendspiel, dann ein Bauernendspiel mit evtl. leicht besserer Stellung für Leons Gegner. Na ja, jedenfalls 2,5:0,5. Auch Timo Hillebrand musste wie Lukas und Raphael zuvor seinem Gegenüber gratulieren. Zwar wehrte er den starken Königsangriff seines Kontrahenten ab, doch danach brach sein Gegner in die Stellung ein und Fraß eifrig Bauern. Dieser Materialvorteil genügte ihm später zum Sieg. Also 3,5-0,5. Jetzt sollte doch noch ein Umschwung kommen. Ich konnte recht früh gegen meinen Gegner eine Figur gewinnen und brach anschließend am Damenflügel durch. Kurz vor der Umwandlung meiner Bauern kapitulierte er. 3,5:1,5. Dann wurde es kritisch. Nicolas, der nicht so wirklich gut aus der Eröffnung gekommen war hatte offensichtlich Probleme mit seinem Gegner und stand leicht schlechter, doch da zeigte sich sein Kampfgeist. Zunächst lehnte er das Remisangebot seines Gegners ab und versuchte alles um den Gegner unter Druck zu setzen. Dies klappte auch. Ein Fehler des Gegners und es hieß 3,5:2,5. Dann erst begann der eigentliche Krimi des Mannschaftskampfes. Alex musste in der Eröffnung mit den Springern seines Gegners kämpfen, die in seine Stellung gedrungen waren. Nachdem er sie allerding abgetauscht hatte, drehte sich das Blatt. Er tauschte beide Türme gegen die Dame und verschlang die schwarzen Bauern. Doch dann ein Schock. Alex hatte die Dame ein Feld zu weit gezogen, ohne Schach zu geben. Nun war der Gegner an der Reihe, der seinen e-Bauern bis zur dritten Reihe geschickt hatte und mit seinen Zürmen munter Schach gab. Die gefühlten 5 Remisangebote lehnte Alex jedoch alle ab und wandelte das „Doppelturm gegen Dame“ Endspiel in ein reines Damenendspiel mit 4 oder 5 Mehrbauern ab. Zeitgleich hatte Felix mit seinem Gegner richtig zu kämpfen. Er hatte zwar einen Mehrbauern doch der Gegner die Initiative. Gefühlt kippte die Stellung bei jedem Zug von +3 zu -3. Felix‘ Kontrahent gab eine Gabel nicht, mit der er die Qualität gewonnen hätte sondern entschied sich für eine komplizierte andere Variante. Nach dieser sehr kritischen Phase der Partie hatten beide noch Turm und Springer und 2-3 Bauern.Felix opferte seinen Springer gegen den Freibauern seines Gegners um seinerseits 2 Freibauern stark zu machen. Allerdings hatte Felix nur noch 2 Minuten auf der Uhr, zu wenig Zeit um die Stellung genau beurteilen zu können und den richtigen Zug zu finden. Das folgende Wort war wie ein Schlag in die Magengrube für mich. Remis. Felix‘ Gegner nahm an und eine Minute später beendete Alex seine Partie als Sieger. Das Endergebnis also 4:4. Damit dürfte der Traum vom Aufstieg geplatzt sein, da Brackel mehr Brettpunkte hat als unsere Mannschaft. Es sei denn sie würden gegen Berghofen-Hörde verlieren und wir würden gegen unser Fritz gewinnen. Also Daumen drücken und beten.

Septemberblitzen

Zum 1. Monats blitzen versammelten sich leider nur 6 Schachfreunde 🙁 , sodass wir doppelrundig spielten. Es war ein eher ruhiges, dennoch schönes Turnier. Unten noch die Abschlusstabelle.

Ich hoffe, dass das nächste mal doch noch ein paar mehr Spieler kommen, um sich mit den anderen zu messen.

 

Name 1 2 3 4 5 6 Punkte Platz
Jan xxx 1 0 1 1 0 1 1 1 1 1 8 1
Tom 0 1 xxx 1 0 1 1 1 1 1 1 8 1
Michael 0 0 0 1 xxx 1 0,5 1 1 0,5 1 6 3
Elmar 1 0 0 0 0 0,5 xxx 0 1 1 1 4,5 4
Renata 0 0 0 0 0 0 1 0 xxx 1 0 2 5
Florian 0 0 0 0 0,5 0 0 0 0 1 xxx 1,5 6

U20 Verbandsliga : Letzter Spieltag ein voller Erfolg!

Am heutigen Samstag sollte eigentlich der letzte Spieltag in der U20 Jugendverbandsliga stattfinden – eigentlich. Da viele Spieler verhindert waren und auch die meisten Ersatzspieler nicht konnten, beschloss man, damit es nicht so kompliziert vom fahren her wird, mit nur 4 Spielern anzutreten. Das Treffen war eigentlich um 14.00 Uhr angesetzt – eigentlich. Zur vereinbarten Zeit waren 3 von 4 Spielern da. Also rief man bei dem fehlenden Spieler an, um dort zu erfahren, dass er nicht spielen kann. Also mussten wir das Spiel absagen, weil man sich auf gewisse Personen wiederholt einfach nicht verlassen kann.

Wie schon geschrieben ein voller Erfolg.

Vereinsjugendeinzelmeisterschaft im Februar

Am 1. Februar startet die Vereinsjugendeinzelmeisterschaft. Beginn ist um 17 Uhr. Es werden 4-5 Runden bei jeweils 45 Minuten Bedenkzeit gespielt. Natürlich gibt es auch für jeden Teilnehmer einen Preis.

Träume vom Klassenerhalt

Ein etwas verspäteter Bericht vom vergangenen Samstag

Der heutige Spieltag lässt  uns wieder auf den Klassenerhalt hoffen. Obwohl wir nur mit 6 Leuten in Kamen antraten holten wir den ersten Punkt nach Hause. Nach einem 4 stündigen Kampf lautete das Endergebnis 4:4. Da zwei Spieler fehlten, stand es bereits nach einer halben Stunde 2:0 gegen uns. Florian konnte seinem Gegner in einem (verlorenen) Bauernendspiel einen halben Punkt abluchsen. Der Gewinnweg war sehr schwer zu sehen, daher einigte man sich auf Remis. Raphael, der an Brett 8 als Ersatz spielte, verkürzte den Abstand auf 2,5:1,5. Recht früh verlor er zwar 2 Bauern, doch sein Gegner stellte kurz darauf eine Figur ein, sodass Raphael den Punkt sicher einfahren konnte. Nicolas, verwirrt von der Eröffnung des Gegners, tauschte 2 Bauern gegen eine Figur. Den Materialvorteil konnte er leider nicht zu 100% nutzen. Am Ende remisierte man nach einer hartumkämpften Partie. 3:2. Tom konnte in einem Turmendspiel nach einer Unaufmerksamkeit des Gegners einen Bauern zur Dame umwandeln. 3 Züge später gab sein Gegner auf. Der verdiente Ausgleich 3:3. Felix am dritten Brett gewann nach einer taktischen Abwicklung die Qualität und errreichte ein gewonnenes Endspiel, in dem er die richtige Idee zum Sieg fand. 3:4. Nach 3,5 Stunden Spielzeit ließ bei Christopher an Brett 7 die Konzentration etwas nach. Er stellte einen Turm ein und konnte die Partie nach 4 Stunden nicht mehr halten. Endstand 4:4.

Wenn wir das nächste Spiel mit der gesamten Mannschaft bestreiten, schaffen wir vllt. den Klassenerhalt. Die Qualität dazu haben wir.

Tandemturnier

Am Samstag, dem 17.11.12, findet in Schwerte von 11-19 Uhr  ein U25 Tandemturnier in der Realschule am Bohlgarten statt. Bis zum 31.10 beträgt das Startgeld pro Team 10€ danach erhöht sich der Preis um 5€. Genaueres könnt ihr auf der Turnierseite bzw. in der Ausschreibung lesen: http://www.schachjugend-nrw.de/termine/details/127-sjnrw-tandemturnier.html. Interessenten melden sich bitte bei mir.

Crendos@web.de