Archive for the ‘3.Mannschaft’ Category.

RSG 3 erringt 1. Saison-Sieg

An Spieltag Nr. 3 gab es für unsere Dritte endlich den ersten doppelten Punkt-Gewinn in der 1. Kreisklasse. Gegen den SV Datteln 4 gelang daheim ein 3:1-Erfolg.

Continue reading ‘RSG 3 erringt 1. Saison-Sieg’ »

RSG 3 holt den ersten Punkt

Nicht weit zu fahren hatte diesmal unsere Dritte. Beim Lokal-Rivalen quasi nebenan, dem SC RE-Altstadt 4, erreichte man ein 2:2.

Continue reading ‘RSG 3 holt den ersten Punkt’ »

RSG 3 unterliegt zum Start

Die erwartete Niederlage musste unsere Dritte zum Start in die neue Saison der 1. Kreisklasse hinnehmen. Gegen die DWZ-mäßig an 3 von 4 Brettern besser besetzten Gäste von Rochade Disteln 3 gab es ein 1:3.

Continue reading ‘RSG 3 unterliegt zum Start’ »

RSG 3 schließt Saison als Vize-Meister ab!

Trotz des eh‘ schon schweiß-treibend schönen Wetters hat sich unsere Dritte im Spitzen-Kampf mit Tabellen-Primus Haltern 3 einen ausdauernden Kampf auf Biegen & Brechen geliefert, an dessen Ende ein für beide Seiten versöhnliches 2:2 heraussprang

Continue reading ‘RSG 3 schließt Saison als Vize-Meister ab!’ »

RSG 3 kann trotz Punkt-Verlust noch Meister werden!

Nachdem die 3. Mannschaft in der Kreisliga bisher souverän von Sieg zu Sieg geeilt ist, musste sie sich diesmal mit einer Punkte-Teilung begnügen. In einer Nachhol-Begegnung des 7. Spieltages trennte man sich vom Tabellen-Dritten SV Datteln 3 „nur“ mit einem 2,0:2,0

Continue reading ‘RSG 3 kann trotz Punkt-Verlust noch Meister werden!’ »

RSG 3 sichert sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft!

Durch ihren 3:1-Erfolg beim SV Waltrop 5 kann unsere Dritte in der 1. Kreisklasse nun definitiv nicht mehr von Platz 2 verdrängt werden, welcher vor der Saison verbands-seitig als potenziell aufstiegs-relevant festgelegt wurde!

Continue reading ‘RSG 3 sichert sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft!’ »

Erste und Dritte siegen weiter!

Heute spielten wieder 2 Mannschaften, die Erste gegen SC Gerthe und die dritte gegen Suderwich. beide Mannschaften blieben weiterhin ungeschlagen und führen somit die Verbandsklasse bzw. 1. Kreisklasse an.

Zur Ersten Mannschaft:

Ersatzmann Florian erfüllte seinen Soll und spielte Unentschieden. Alex stand nach der Eröffnung etwas schlechter und übersah ein taktisches Motiv, das ihn eine Figur und damit die Partie kostete. Absolut unerwartet verlor dann auch Marcus, weil er eine Figur einstellte. Doc und Felix glichen aber kurze Zeit darauf aus. Doc konnte eine Qualität gewinnen und nach einem Ablenkungsmanöver war weiterer Materialverlust sseines Gegners nicht zu vermeiden, sodass dieser Aufgab. Felix kam wunderbar us der Eröffnung und machte am Damenflügel Druck. Der „Königsangriff“ seines Gegners auf dem anderen Flügel führte zu nichts. Nachdem auch Felix Material gewonnen hatte, gab sein Gegner auf. Martin stellte auch irgendwie eine Figur ein, schaffte es dann aber noch einen Königsangriif zu inszenieren. Dieser brachte ihm das Material zurück, sowie eine starke Initiative, dass der Gegner seine Dame verlor und auch aufgab. Jans Eröffnung war etwas seltsam. Er schaffte es aber in ein Turmendspiel überzuleiten, welches er souverän gewann. Ich tauschte recht schnell die Figuren und kam in ein Endspiel D+T gegen D+T. Mein Gegner brach über Die Grundreihe in meine Stellung ein und bekam starkes Spiel. Nach einer Ungenauigkeit fand ich jedoch ein Turmopfer für dauerschach, sodass die Partie remis endete. Somit also ein glücklicher 5:3 Sieg.

Erste und Dritte gewinnen

Am gestrigen sonntag hatten zwei mannschaften ein Heimspiel, die 1. und die 3., sodass das Vereinsheim gut gefüllt war. Zunächst zur Dritten: Unser Neuzugang Vitali spielte etwas hastig, was für den Anfang jedoch normal ist. Zwischenzeitlich stand er besser, dann schlechter, am Ende verlor er, weil der Gegner einen Bauern umwandelte. Karls Partie war ein hin und her. Bei nahezu jedem Zug schien die Partie gewonnen für die jeweils andere Seite. Am Ende hatte Karl die besseren Nerven und gewann verdient. Timo war mit dem Damengambit konfroniert. Er nahm das Bauernopfer an, zerstörte das weiße Zentrum und setzte den Gegner Matt. Abgesehen von einer kleinen taktischen Feinheit war das eine sehr schön gespielte Partie. Georg spielte gewohnt souverän und gewann ungefährdet. Damit ist die Dritte weiterhin Tabellenführer mit 4 Spielern, die bisher 100% haben und unter den Top Ten der Topscorer sind. Angeführt wird diese Liste vom 93jährigen Karl Diestelhorst! Chapeau!

Die Erste besiegte die vierte Mannschaft von der SG Bochum 31. Schade, dass Marcus kampflos gewann und nicht spielen konnte. Mein Gegner bot mir recht füh Remis, was ich annahm, da die übrigen Bretter ziemlich solide standen. Peter hatte einen schönen Zwischenzug gefunden, nachdem sein Gegner ein Leichtfigurenpaar tauschen wollte. Die Folge, er bekam 2 Figuren für den Turm mit guter Stellung. Die Folge davon: Peter gewann. Alex konnte mit einem Turm auf die 7. Reihe eindringen bekam dann eine Qualität und sein gegner kapitulierte. Doc hatte eine über lange Zeit ausgeglichene/leicht bessere Stellung. Kurz vor der Zeitkontrolle übersah er dann einen taktischen Einschlag seines Gegners, der zum Figurenverlust führte. Die Mehrfigur opferte sein Gegner dann für ein gewonnenes Bauernendspiel. Felix unterschätzte die schnelle Diagonalenöffnung im Igel, sodass sein Gegner seine etwas geschwächte Königsstellung aufreißen konnte. Dem darauffolgenden Druck konnte er nich standhalten. Martin stand eigentlich die ganze Zeit auf Gewinn. Er spielte eine starke Partie und gewann verdient. Bei Jans Partie war das Endspiel sehr interressant. er hatte Läufer+4 Bauern gegen Turm + 3 Bauern und stand lange Zeit gut. Ein kleiner Fehler führte aber zur Auflösung der Majorität am Damenflügel, sodass nur noch jeweils ein Bauer am Königsflügel übrig blieben. Die so entstandene Stellung war nicht mehr zu verteidigen. Somit endete der MK mit 4,5:3,5. Damit bleibt die Erste weiterhin Tabellenführer in der Verbandsklasse.

2 Auftaktsiege für RSG Läufer-Ost

Am heutigen Sonntag standen gleich 2 Spiele an. Unsere 1. durfte sich in Ickern beweisen und die 3. hatte mit Erkenschwick das Vergnügen.

Zur Ersten: Ickern 3,5:4,5 RSG Läufer-Ost

Brett 1: Marcus hatte einen Grünfeld-Inder auf dem Brett, gewann einen Bauern, verlor ihn im Endspiel wieder, also remis.

Brett 2: Martin kam nicht so gut aus der Eröffnung, hatte danach zwischenzeitlich eine ziemlich aussichtsreiche Stellung konnte aber nicht das Maximum rausholen, daher leider verloren.

Brett 3: Jan gab recht früh eine Qualität, bekam dafür allerdings noch 3 Bauern und auch eine leicht bessere Stellung, die er ins Endspiel abwickelte. Mit 3 Mehrbauern Sieg.

Brett 4: Peter drohte den Gegner mit seinen Bauern zu ersticken, übersah dann allerdings ein Opfer, sodass sich sein Gegner retten konnte und am Ende mit 2 Bauern mehr dastand. Daher Niederlage.

Brett 5: Ich kam aus der Eröffnung mit großem Raumvorteil und zwang meinen Gegner nur auf den letzten 3 Reihen zu operieren. Ein falscher Zug von ihm führte dann zu einer taktischen Kombination, die seine Stellung komplett zerstörte und Material gewann. Sieg.

Brett 6: Felix stand immer solide und vereinbarte mit seinem Gegner remis.

Brett 7: Die Partie dauerte nicht lang genug, als dass ich sie hätte betrachten können, aber das Remis stand.

Brett 8: Ein Figureneinsteller von Alex Gegner vereinfachte die Partie. Alex systematisch weitergespielt und verdient gewonnen.

 

Zu den Partien der Dritten kann ich nichts schreiben, da ich nicht vor Ort war. Aber ein 3,5 zu 0,5 Sieg spricht eine deutliche Sprache. Glückwunsch.

Das Kellerduell der Kreisliga endet 3:3

Br. Rnr. SV Waltrop 4 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 3:3
1 25 Neumann, Frank 17 Spyra, Renata ½:½
2 26 Pieper, Herbert 18 Galland, Siegfried ½:½
3 27 List, Sebastian 19 Welling, Christian ½:½
4 28 Arens, Frank 20 Schröder, Leon ½:½
5 29 Driller, Markus 21 Hesse, Lukas ½:½
6 30 Weßelbaum, Thomas 22 Gorgidze, Georg ½:½

Die Dritte wartet weiterhin auf den ersten Saisonsieg in der Kreisliga

—> zur RSG3-Teamseite

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Unser Fritz 5 2:4
1 17 Spyra, Renata 33 Diekhans, Christoph 0:1
2 18 Galland, Siegfried 34 Willie, Rolf ½:½
3 20 Schröder, Leon 36 Nioduschewski, Nils 0:1
4 21 Hesse, Lukas 37 Diekhans, Georg 1:0
5 3001 Diestelhorst, Karl 50 Kraft, Yannick ½:½
6 3003 Leopold, Bruno 57 Zeleny, Luca 0:1

Eine knappe Niederlage für die RSG 3 und ein knapper Sieg der 1.Mannschaft

Einen ausführlichen Bericht zu diesem spannenden Kampf findet ihr auf der Homepage der Gäste    —> Homepage RE-Süd       —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Recklinghausen-Süd 2 2,5:3,5
1 18 Galland, Siegfried 9 Bleich, Karl-Heinz ½:½
2 19 Welling, Christian 10 Lange, Hans-Werner 0:1
3 21 Hesse, Lukas 11 Hissnauer, Joachim 1:0
4 22 Gorgidze, Georg 12 Deregowski, Richard 1:0
5 24 Hillebrand, Timo 13 Rausch, Peter 0:1
6 25 Musiol, Patryk 18 Berthy, Andreas 0:1

 

Erneut ohne Doppelspitze gelang der ersten Mannschaft ein Sieg gegen die SG Bochum 31. Die seches Bochumer wehrten sich mit Kräften, konnten aber den 2:0 Rückstand nicht aufholen.

—> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 1 Rnr. SG Bochum 4 4,5:3,5
1 3 Henn, Marcus 25 Wyrwich, Markus +:-
2 4 Kleiner, Tom 26 Fistoul, Michail ½:½
3 5 Gerlach, Felix Tobias 27 Stricker, Florian 0:1
4 6 Herud, Martin 28 Butschek, Marc ½:½
5 7 Schöbel, Frank 29 Budszuhn, Timo 0:1
6 8 Jungbluth, Rolf 30 Rempe, Moritz +:-
7 1001 Buchholz, Peter 31 Fistoul, Boris 1:0
8 1002 Multhaup, Alexander 4001 Stachnik, Adam ½:½

Erster Punktgewinn für die Dritte

Nach einigen Ausfällen am 2.Spieltag präsentierte sich die 3.Garnitur der RSG im Kreisligakampf gegen den SV Königsspringer Haltern 3 erstmalig in diese Sasison in Bestbesetzung. Beim 3:3 reichte es für einen ersten Punktgewinn in dieser Saison.  An den beiden ersten Brettern kam es jeweils zu einer Punkteteilung. An den Brettern 3-6 gewann jeweils der Spieler mit den weißen Steinen. Leon Schröder und Georg Gorgidze gewannen für die RSG und konnten damit die Niederlagen von Christian Welling und Lukas Hesse egalisieren.    —> zum Ergebnisportal    —> zur RSG3-Teamseite

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Königsspringer Haltern 3 3:3
1 17 Spyra, Renata 20 Walberg, Frank ½:½
2 18 Galland, Siegfried 21 Söntgens, Karsten ½:½
3 19 Welling, Christian 3001 Kulinna, Helmut 0:1
4 20 Schröder, Leon 3005 Hüwener, Ulrich 1:0
5 21 Hesse, Lukas 3007 Panian, Albert 0:1
6 22 Gorgidze, Georg 29 Walberg, Max 1:0

Kreisliga – 1:5 Niederlage der Dritten beim SC Altstadt 3

Einige Stammspieler der 3.Mannschaften waren leider im Kampf gegen den Lokalrivalen SC Altstadt 3 verhindert, so dass das Team auf zwei Spieler der RSG 4 zurückgreifen musste. Ersatzgeschwächt war der Spitzenreiter der Kreisliga eine Nummer zu groß für unser Team. Christian Welling und Karl Diestelhorst gelang immerhin eine Punkteteilung.   —> RSG 3-Teamseite   —> Ergebnisportal

Br. Rangnr. SC Recklinghausen Altstadt 3 Rangnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 5:1
1 17 Beer, Klaus 18 Galland, Siegfried 1:0
2 19 Littmann, Joschka Marius 19 Welling, Christian ½:½
3 20 Schedlbauer, Ludwig 3001 Diestelhorst, Karl ½:½
4 21 Savinov, Dmitrij 3003 Leopold, Bruno 1:0
5 22 Beer, Christopher 24 Hillebrand, Timo 1:0
6 25 Trefilov, Viktor 25 Musiol, Patryk 1:0

Auftaktniederlage für die RSG 3 in der Kreisliga

Gegen das stärkste Team der Liga hat die 3.Mannschaft zum Saisonauftakt ein akzeptables Ergebnis erzielt. Die SG Suderwich schlug unser Team mit 4:2. An Brett 1 kassierte Renata Spyra eine zu erwartende Niederlage, denn sie bekam es mit Thomas Fabian zutun, der mit einer DWZ von 1906 der mit Abstand stärkste Spieler der Liga ist. Eine weitere Niederlage gab es für Christoper Ortkamp an Brett 6. Alle anderen Partien endeten Remis. Besondere Freude bereitet es, wenn man sieht, daß Karl Diestelhorst mit knapp 92 Jahren noch immer in der Liga mithalten kann. Beachtenswert sind ebenfalls alle anderen Remispartien, denn hier hatten unsere Spieler die deutlich schlechtere DWZ vorzuweisen. Die schlagbaren Gegner in der Liga kommen noch und wir sollten nicht vergessen, daß das RSG-Team ein Aufsteiger ist.   —> zum Ergebnisportal    —> zur RSG3-Teamseite

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Suderwich 1 2:4
1 17 Spyra, Renata (1526) 1 Fabian, Thomas (1906) 0:1
2 18 Galland, Siegfried (1404) 2 Krebs, Hans-Joachim (1641) ½:½
3 19 Welling, Christian (1286) 3 Mlakar, Andreas (1519) ½:½
4 20 Schröder, Leon (1221) 4 Weinhöfer, Jürgen (1535) ½:½
5 3001 Diestelhorst, Karl (1192) 5 Zielniewicz, Werner (1410) ½:½
6 3002 Ortkamp, Christopher (1030) 6 Werst, Günter (1129) 0:1

Der Saisonstart rückt näher – Was kann von unseren Mannschaften erwartet werden?

Noch ist etwas Zeit, bis die neue Saison beginnt. Für die RSG geht es am 14.09. mit Kämpfen der 2. und 4.Mannschaft los. Inzwischen können im Vereinsportal die Mannschaftsaufstellungen der Vereine eingesehen werden, so daß ein kleiner Ausblick auf die neue Saison gewagt werden kann.

Die 1.Mannschaft ist nach zwei Abstiegen in Folge in der Verbandsklasse angekommen. Durch den einen oder anderen Abgang bzw. Zugang hat die Mannschaft ein etwas anderes Gesicht bekommen. Laut Statistik im Vereinsportal ist das Team mit einem DWZ-Schnitt von 1926 das viertbeste Team der Liga. Die „Rückkehr“ von Martin Herud hat einige positive Energie in der Mannschaft freigesetzt und mit Marcus Henn haben wir einen starken Neuzugang, der eine Lücke an den vorderen Brettern schließen kann. Wenn es läuft und die Mannschaft regelmäßig ohne Ersatzleute auskommt, ist vielleicht ein Kampf um einen der Aufstiegsplätze möglich.

Als ein Aufstiegskandidat geht die 2.Mannschaft in der 1.Bezirksklasse an den Start. Mit einem DWZ-Schnitt von 1599 ist das Team die Nr.2 der Liga. Die Mannschaft hat sich gegenüber dem Vorjahr stark verändert, denn die 2.Mannschaft der Vorsaison wurde vom Spielbetrieb abgemeldet. Die RSG 2 besteht jetzt aus Teilen der ehemaligen 2. und 3.Mannschaft. Aufstellungsprobleme sollte es in diesem Team nicht geben, so daß ein Aufstieg in die Bezirksliga das Ziel sein sollte.

In der Kreisliga findet sich in dieser Saison die 3.Mannschaft wieder. Sie besteht aus der 4.Mannschaft der Vorsaison, die als Meister der 1.Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen ist, und wird verstärkt bzw. ergänzt durch Spieler, die in 2013/2014 in der 1.Bezirksklasse gespielt haben. Gegenüber dem Vorjahr besteht die Mannschaft jetzt aus 6 Spielern und nicht mehr aus 4. Glaubt man der Papierform, so wird es die Mannschaft schwer haben. Nur ein Team hat einen schlechteren DWZ-Schnitt als die RSG 3 (Schnitt 1191). Der Klassenerhalt wird ein hartes Stück Arbeit werden. Gespickt ist das Team mit drei Jugendlichen. Drücken wir die Daumen, dass sie im Laufe der Saison an Spielstärke zulegen, denn dann steigen die Chancen auf den Klassenerhalt.

Die RSG 4 besteht fast ausschließlich aus Jugendlichen. Ohnehin spielen in der 2.Kreisklasse sehr viele Nachwuchsspieler, so daß in dieser Liga eine Prognose für unser Team schwer ist. Viele Spieler haben keine DWZ. Für unsere Spieler ist es in erster Linie wichtig, dass sie Erfahrung sammeln und dadurch einen Schritt nach vorne in ihrer Entwicklung machen. Dies steht bei diesem Team im Vordergrund, die Platzierung in der Liga sollte eine untergeordnete Rolle spielen.

Terminübersicht Ligaspielbetrieb

Alle Spiele der RSG-Teams als pdf-Datei:   —> Spielplan 2014/2015

Terminplanung für die Saison 2014/2015

Der Schachbezirk Herne-Vest hat seine Terminplanung für den Ligaspielbetrieb abgeschlossen und die Termine für alle Spielklassen veröffentlicht. Paarungen und Spieltermine sind den RSG-Terminen hinzugefügt worden. Los geht es am 14.09.2014 mit den Kämpfen Haltern 2 – RSG 2 und RSG 4 – Altstadt 5.

Knappe Niederlage der Dritten zum Saisonabschluss

Am 9.Spieltag der Bezirksklasse ging es beim Auswärtsspiel gegen den SV Waltrop 2 für beide Teams nur noch um die Ehre. Mit dem Auf- und Abstieg hatte beide Mannschaften nichts mehr zu tun. Schaut man auf die Einzelergebnisse, bekommt man den Eindruck, daß den älteren Spielern mit Ausnahme von Roland Mecklenburg die Luft zum Saisonende ausgegangen ist.  Die junge Garde der RSG 3 holte 2,5 aus 3 (Siege für Florian und Renata, ein Remis von Nicolas). Zusammen mit dem Sieg von Mecki reichte es aber nur zu 3,5 Brettpunkten und damit zu einer knappen Niederlage. Insgesamt kann das Team mit dem Abschneiden zufrieden sein – die Klasse wurde problemlos gehalten. Die zwischenzeitlichen Aufstiegsträume sollten sich nicht bewahrheiten.   —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. SV Waltrop 2 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 4,5:3,5
1 9 Hilbig, Jörg 17 Mecklenburg, Roland 0:1
2 10 Gasper, Jörn 19 Hofmann, Nicolas ½:½
3 12 Krolik, Wilfried 20 Bruder, Florian 0:1
4 13 Odenwald, Andreas 21 Schedlbauer, Daniel 1:0
5 14 Paris, Holger 22 Schulz, Peter 1:0
6 15 Dunsche, Daniel 23 Galland, Siegfried 1:0
7 17 Bobzien, Richard 24 Spyra, Renata 0:1
8 21 Neumann, Robert 3002 Eberhardt, Kai 1:0

Die Aufstiegsträume der Dritten sind beendet

Gegen den SV Datteln verlor die RSG III ihr Heimspiel denkbar knapp. Datteln ist damit in die Bezirksliga aufgestiegen, während für die Dritte dieses Ziel nicht mehr erreichbar ist.

Br. Rangnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rangnr. SV Datteln 1 3,5:4,5
1 17 Mecklenburg, Roland 1 Madalinski, Jaroslaw 1:0
2 18 Bleich, Karl-Heinz 3 Becker, Peter ½:½
3 19 Hofmann, Nicolas 4 Tost, Marian 0:1
4 20 Bruder, Florian 5 Neumann, Alfred ½:½
5 21 Schedlbauer, Daniel 6 Nortmeyer, Rainer 0:1
6 22 Schulz, Peter 7 Aust, Karlheinz ½:½
7 23 Galland, Siegfried 8 Steinke, Hans-Jörg 0:1
8 24 Spyra, Renata 10 Wember, Frederik 1:0

Der Aufstieg bleibt für die Dritte in Reichweite

Den erwarteten Heimsieg konnte die RSG III am 7.Spieltag der 1.Bezirksklasse mit 5,5:2,5 gegen den SV Königsspringer Haltern III einfahren. Überhaupt nicht ins Bild passt dabei allerdings die Niederlage am 1.Brett von Roland Mecklenburg. Denn dieser musste als haushoher Favorit gegen Albert Panian die zweite Niederlage in Folge einstecken. Aber auch das gehört zum Sport! Und zum Mannschaftssport gehört es, daß solche Niederlagen wegzustecken sind und andere dafür in den Vordergrund treten und die Sache wieder ausbügeln. Dies ist dem Team eindrucksvoll gelungen. Eine herausragende Saison spielt Daniel Schedlbauer. Gestern schraubte er mit seinem Sieg die persönliche Erfolgsbilanz auf 6,5 Punkte aus 7 Partien. Damit ist er der Topscorer der gesamten Liga. Weiter geht es für die Dritte am 23.03.2014 mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Datteln I.   —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Königsspringer Haltern 3 5,5:2,5
1 17 Mecklenburg, Roland 17 Panian, Albert 0:1
2 18 Bleich, Karl-Heinz 18 Schrief, Julian ½:½
3 19 Hofmann, Nicolas 20 Sievert, Leon 1:0
4 20 Bruder, Florian 24 Schrief, Lukas 1:0
5 21 Schedlbauer, Daniel 3001 Lohkemper, Malte 1:0
6 22 Schulz, Peter 3002 Hüwener, Ulrich 1:0
7 23 Galland, Siegfried 3003 Söntgens, Karsten ½:½
8 24 Spyra, Renata 26 Walberg, Frank ½:½

Dritte vergeigt ausgerechnet im Lokalderby gegen den Tabellenletzten

Mit diesem Ausgang des Mannschaftskampfes gegen RE-Altstadt 2 hatte wohl kaum jemand gerechnet! Unsere 3.Mannschaft, die nach den jüngsten Erfolgen bereits den Aufstieg ins Visier genommen hatte, erlitt einen schweren Rückschlag. Es war dem bisher sieglosen Tabellenletzten vorbehalten, der RSG 3 die 2.Saisonniederlage zu bescheren. Der Kampf um den Aufstieg in die Bezirksliga bleibt spannend.  —> zur Tabelle    —> Bericht Altstadt

Br. Rnr. SC Recklinghausen Altstadt 2 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 4,5:3,5
1 9 Kotlar, Alfred 17 Mecklenburg, Roland 1:0
2 10 Langenfeld, Heinz 18 Bleich, Karl-Heinz 1:0
3 11 Roh, Angelika 19 Hofmann, Nicolas ½:½
4 12 Stubbe, Horst 20 Bruder, Florian ½:½
5 14 Redeker, York 21 Schedlbauer, Daniel 0:1
6 15 Wickenfeld, Udo 23 Galland, Siegfried ½:½
7 2001 Kwiatkowski, Heinz 24 Spyra, Renata 0:1
8 19 Littmann, Joschka Marius 3001 Lindemann, Thomas 1:0

RSG 3 auf einem Aufstiegsplatz / RSG 5 unterliegt dem SV Datteln 4

Eine Niederlage des Tabellenführers der 1.Bezirksklasse Rochade Disteln nutzte die 3.Mannschaft, um sich auf den 2.Platz vorzuschieben. Nach einem bescheidenen Saisonstart (1:3 Punkte) gelang dem Team der dritte Sieg in Serie. Es bleibt in der Liga sehr spannend, denn den 1. und 5. der Tabelle trennen nur zwei Punkte. Gegen die SG Drewer 2 ging am Sonntag keine Partie verloren. Drei Siege sorgten für einen klaren 5,5:2,5 Sieg.  —> zur Tabelle

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Drewer 2 5,5:2,5
1 17 Mecklenburg, Roland 9 Heidel, Klaus 1:0
2 18 Bleich, Karl-Heinz 10 Mittmann, Sebastian ½:½
3 19 Hofmann, Nicolas 11 Müller, Karl-Peter 1:0
4 20 Bruder, Florian 12 Westhoff, Thomas ½:½
5 21 Schedlbauer, Daniel 13 Maibaum, Ludwig 1:0
6 22 Schulz, Peter 14 Ritter, Wolfgang ½:½
7 24 Spyra, Renata 16 Pennig, Felix ½:½
8 3001 Lindemann, Thomas 2001 Neumann, Helmut ½:½

 

In der 2.Kreisklasse sind die (Jugend-)Spieler der 5.Mannschaft in der Regel froh, wenn sie keine Partie kampflos gewinnen. Gegen den SV Datteln 4 wurden an allen Brettern hart gekämpft. Am Ende setzte sich Datteln mit 5,5:2,5 durch. Timo Hillebrand gelang der einzige RSG-Sieg.  —> zur Tabelle

Br. Rnr. SV Datteln 4 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 5,5:2,5
1 19 Alexander, Philipp 29 Gorgidze, Georg ½:½
2 20 Brauckmann, Markus 30 Reschke, Raphael-Johann 1:0
3 22 Pauli, Fabio 31 Hillebrand, Timo 1:0
4 24 Weichhaus, Dario 34 Ertmer, Theo 1:0
5 19 Alexander, Philipp 29 Gorgidze, Georg ½:½
6 20 Brauckmann, Markus 30 Reschke, Raphael-Johann ½:½
7 22 Pauli, Fabio 31 Hillebrand, Timo 0:1
8 24 Weichhaus, Dario 34 Ertmer, Theo 1:0

Galavorstellung der Dritten beim 6:2-Sieg gegen Tabellenführer Königsspringer Haltern 2

Die RSG-Siegesserie am Wochenende wollte die 3.Mannschaft natürlich nicht reißen lassen. Wenn man aber zum Tabellenführer fährt, halten sich die Erwartungen ein wenig in Grenzen. Am Ende setzte sich die RSG überaus deutlich mit 6:2 durch und ist als Viertplatzierter der 1.Bezirksklasse bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze herangerückt.  —> zum Ergebnisportal

Br. Rangnr. SV Königsspringer Haltern 2 Rangnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 2:6
1 9 Strübig, Dominik 17 Mecklenburg, Roland 0:1
2 10 Pöter, Manfred 18 Bleich, Karl-Heinz 0:1
3 11 Rath, Michael 19 Hofmann, Nicolas ½:½
4 12 Backmann, Hans 20 Bruder, Florian 1:0
5 13 Granitza, Nico 21 Schedlbauer, Daniel 0:1
6 14 Töppich, Harald 22 Schulz, Peter ½:½
7 15 Michaelis, Ralf 24 Spyra, Renata 0:1
8 2001 Kulinna, Helmut 3001 Lindemann, Thomas 0:1

Vierte schlägt Altstadt IV und übernimmt die Tabellenspitze / Dritte putzt SV Hullern mit 5,5:2,5

Gleich zwei Heimspiele finden heute statt. Die RSG 4 hat bereits den Sieg in der Tasche. Nach dem kampflosen Sieg von Christopher erhöhte der Senior der Mannschaft auf 2:0. Die Partie von Gerd Sausmikat verlief recht unspektakulär. Dann beschloss sein Gegner, einige Figuren abzutauschen. Doch Gerd war hellwach. Mit zwei geschickten Zwischenzügen gewann er eine Figur und kurz darauf auch die Partie. Eine Niederlage steckte Lukas Hesse ein, der dennoch eine ordentliche Leistung bot. In der Eröffnung konnte er eine Figur gewinnen, aber er erkannte die sich bietende Möglichkeit nicht. Später verlor er eine Qualität und musste dem Gegner gratulieren. Den Sieg machte Christian Welling perfekt. Es entwickelte sich eine spannende Partie mit Chancen für beide Spieler. Das bessere Ende hatte Christian für sich. —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 4 Rnr. SC Recklinghausen Altstadt 4 3:1
1 25 Welling, Christian (1265) 23 Kowolik, Siegmund (1225) 1:0
2 26 Sausmikat, Gerhard (1114) 24 Trefilov, Viktor (1228) 1:0
3 4002 Hesse, Lukas (-) 26 Lustig, Markus (1112) 0:1
4 4003 Ortkamp, Christopher (915) 4001 Kuznetsov, Valeriy (1267) +:-

 

Den ersten Saisonsieg konnte am Abend die 3.Mannschaft feiern. Der SV Hullern wurde verdient mit 5,5:2,5 geschlagen. Zu Beginn geriet unser Team allerdings in Rückstand. Nach dem schnellen Remis von Kai Eberhardt musste Kalle Bleich seiner Gegnerin gratulieren. Lange Zeit hatte Kalle ein richtig starke Partie gespielt, aber den Augenblick verpasst, den Sack zuzumachen (Txb7 statt Te1 ?!). Doch das Team ließ sich nicht beeindrucken, sondern fuhr Sieg um Sieg ein. An Brett 1 übernahm Roland Mecklenburg früh das Heft in die Hand und gewann. Nicolas Hofmann war seinem Gegner im Mittelspiel überlegen und Florian Bruder wurde für seine gute Partieanlage belohnt. Bei Daniel Schedlbauer hätte es auch schief gehen können, denn er hatte ein Läuferopfer auf f7 übersehen. Danach spielte Daniel seinen Gegner aber leicht und locker an die Wand. Die Remisen von Peter Schulz und Renata Spyra (hier war doch mehr drin?) rundeten die gute Mannschaftsleistung ab.   —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Hullern 1 5,5:2,5
1 17 Mecklenburg, Roland (1985) 2 Maahs, Bernd (1747) 1:0
2 18 Bleich, Karl-Heinz (1554) 4 Walter, Stephanie (1665) 0:1
3 19 Hofmann, Nicolas (1550) 5 Hartmann, Horst (1550) 1:0
4 20 Bruder, Florian (1385) 6 Walter, Helma (1490) 1:0
5 21 Schedlbauer, Daniel (1539) 7 Brathe, Franz (1434) 1:0
6 22 Schulz, Peter (1379) 8 Lotte, Wolfgang (1365) ½:½
7 24 Spyra, Renata (1469) 9 Berg, Heinz (1339) ½:½
8 3002 Eberhardt, Kai (1381) 12 Erbguth, Jörg (-) ½:½

Dritte verliert deutlich mit 2,5:5,5 gegen den SK Ickern

Obwohl das Team in Bestbesetzung antrat, gab es dennoch eine klare Niederlage. Zwei Siegen von Roland Mecklenburg und Daniel Schedlbauer standen gleich fünf Niederlagen gegenüber. Dies ist natürlich zu viel. Der nächste Gegner ist am 10.11.2013 der SV Hullern, hoffentlich gelingt dann der erste Mannschaftssieg.   —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. SK Ickern 1 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 5,5:2,5
1 1 Abramowski, Uwe 17 Mecklenburg, Roland 0:1
2 4 Czeratzki, Ulrich 18 Bleich, Karl-Heinz ½:½
3 5 Sawatzki, Dietmar 19 Hofmann, Nicolas 1:0
4 6 Wrona, Manfred 20 Bruder, Florian 1:0
5 7 Wrona, Mathias 21 Schedlbauer, Daniel 0:1
6 8 Poltyn, Andreas 22 Schulz, Peter 1:0
7 1001 Reinemann, Heinrich 23 Galland, Siegfried 1:0
8 1002 Banik, Andreas 24 Spyra, Renata 1:0

 

Punkteteilung der Dritten in der 1.Bezirksklasse

Nach der Papierform trafen zwei Teams aufeinander, die ungefähr auf Augenhöhe sind. Insofern ist das Unentschieden keine Überraschung. Leider traten beide Teams nur mit sieben Spielern an, so daß nur an sechs Brettern gekämpft wurde. Nachwuchsspieler Florian Bruder musste sich einem stärkeren Spieler beugen, was aber durch einen Favoritinnensieg von Renata Spyra ausgeglichen werden konnte.  —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Rochade Disteln 1 4:4
1 17 Mecklenburg, Roland (1985) 1 Gehring, Sven (1853) -+
2 18 Bleich, Karl-Heinz (1554) 2 Raabe, Stefan (1746) ½:½
3 20 Bruder, Florian (1385) 3 Bretz, Christoph (1664) 0:1
4 21 Schedlbauer, Daniel (1539) 4 Schwacke, Michael (1507) ½:½
5 22 Schulz, Peter (1379) 5 Netta, Wolfgang (1488) ½:½
6 23 Galland, Siegfried (1458) 7 Jaschinski, Tobias (1440) +-
7 24 Spyra, Renata (1469) 15 Bretz, Reinhard (1153) 1:0
8 3001 Lindemann, Thomas (1602) 21 Unfrau, Wilhelm (1457) ½:½

 

Mannschaftskämpfe am kommenden Wochenende

Am Samstag startet unsere U-20 Mannschaft in Ihre Verbandsligasaison. Man ist Gastgeber gegen die Schachfreunde von Berghofen-Hörde. Gespielt wird um 15 Uhr im Pfarrheim St.Gertrudis an der Heidestrasse. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung !

Am Sonntag spielt auch unsere 3. und 5.Mannschaft. Eigentlich haben wir Heimrecht. Da im Deichgraf jedoch keine Heimspiele am Sonntag möglich sind, müssen wir auswärts antreten. Unser Team in der 1.Bezirksklasse reist deshalb nach Disteln zur Rochade. RSG V muss beim SV Unser Fritz antreten.

Spielplan 2013/14

Auf der Bezirksspielleiterversammlung wurden die einzelnen Ligen ausgelost.

Ihr findet einmal den Spiel chronologisch geordnet und nach Mannschaft sortiert !
Erst einmal ohne Gewähr solange die Termine nicht im Ergebnisportal veröffentlich sind!

Continue reading ‘Spielplan 2013/14’ »

Mannschaftsaufstellungen 2013/2014

Die endgültigen Aufstellungen der Mannschaften sind im internen Bereich sichtbar.

HIER

Ruhiges Saisonende für die 3. und 5.Mannschaft

Es ist nicht überliefert, wer eigentlich zuerst sein Heimspiel beendet hatte, die 3. oder 5.Mannschaft!? Die 5.Mannschaft gewann mit 2,5:0,5 gegen RE-Altstadt V. Gespielt wurde hier nur ein zwei Brettern. Brett 3 gewannen wir kampflos und für Brett 4 hatte kein Team einen Spieler vor Ort.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 5 Rnr. SC RE Altstadt 5 2,5:0,5
1 31 Reschke, Raphael-Johann 28 Wickenfeld, Jennifer ½:½
2 33 Boltner, Jonas 30 Thiruthanivel, Nilakxan 1:0
3 34 Hillebrand, Timo +:-

 

In der 1.Bezirksklasse war die Motivation bei beiden Teams am letzten Spieltag – auch angesichts des schönes Wetters – äußerst gering. Unser Gast vom SV Hullern trat nur mit sieben Spielern an und viele Partien wurden schnell remis gegeben. Am Ende ging der Kampf friedlich mit 4:4 aus. Damit konnte die Dritte den 7.Platz behaupten.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Hullern 1 4:4
1 17 Bleich, Karl-Heinz 2 Maahs, Bernd ½:½
2 19 Schedlbauer, Daniel 3 Spielmann, Uwe ½:½
3 20 Seifert, Uwe 4 Walter, Stephanie 0:1
4 21 Galland, Siegfried 5 Hartmann, Horst ½:½
5 22 Spyra, Renata 6 Walter, Helma ½:½
6 23 Schulz, Peter 8 Lotte, Wolfgang ½:½
7 24 Eberhardt, Kai 9 Berg, Heinz ½:½
8 3001 Lindemann, Thomas 12 Dirksen, Rainer +:-

Teilerfolg für die Dritte beim SV Waltrop II

Am vorletzten Spieltag der 1.Bezirksklasse kam unsere 3.Mannschaft mit einem 4:4 aus Waltrop zurück. Sorgen um den Klassenerhalt brauchte sich das Team bereits vor dem Kampf nicht mehr machen, da inzwischen feststeht, daß nur ein Team absteigen wird. Mit Gerd Sausmikat und Nicolas Hofmann mussten gleich zwei Spieler der RSG IV aushelfen. Während Gerd eine Niederlage einstecken musste, konnte Nicolas einen nominell stärkeren Spieler besiegen. Jeweils ein Remis steuerten an den beiden ersten Brettern Kalle Bleich und Remiskönig Walter Breuckmann bei. Walter hat bisher alle Partien remis gespielt! Daniel Schedlbauer und Kai Eberhard mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Den Beweis, daß man Schach nicht verlernen kann, erbrachte Peter Schulz mit seinem ersten Saisonsieg. Bisher war seine Leistung mit 0,5 Punkten aus vier Partien eine kleine Katastrophe, aber jetzt ist er wieder da! Den vierten Brettpunkt holte Uwe Seifert mit seinem 3.Saisonsieg. Uwe ist in diesem Jahr der Topscorer der Mannschaft (4,0 aus 7) und kann sich bisher über einen DWZ-Gewinn von 28 Punkten freuen.

Br. Rnr. SV Waltrop 2 Rnr. RSG Läufer-Ost 3 4:4
1 9 Nagel, Frank 17 Bleich, Karl-Heinz ½:½
2 10 Hilbig, Jörg 18 Breuckmann, Walter ½:½
3 11 Gasper, Jörn 19 Schedlbauer, Daniel 1:0
4 13 Sekulla, Markus 20 Seifert, Uwe 0:1
5 14 Krolik, Wilfried 23 Schulz, Peter 0:1
6 15 Paris, Holger 24 Eberhardt, Kai 1:0
7 16 Heitfeld, Eva-Maria 28 Sausmikat, Gerhard 1:0
8 2002 Lammers, Matthias 30 Hofmann, Nicolas 0:1

 

Hier noch die Einzelergebnisse der 1.Mannschaft:

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 1 Rnr. SC Weiße Dame Borbeck 1 3:5
1 1 Kummerow, Heiko 1 Loyen, Egbert ½:½
2 2 Jaring, Thorsten 2 Hillenbrand, Michael 1:0
3 3 Mecklenburg, Roland 3 Gümpges, Peter 0:1
4 5 Rolf, Jan Henrik 4 Matzat, Andre 1:0
5 6 Jungbluth, Rolf 5 Klasmeier, Jens ½:½
6 8 Kamper, Marco 6 Dewenter, Ulf 0:1
7 10 Gehring, Sven 7 Viebahn, Dirk 0:1
8 15 Balke, Heinrich-Christian 8 Pötter, Clemens 0:1

Dritte verliert Kellerduell gegen Rochade Disteln mit 3:5

Eigentlich hatte sich das Team den Spieltag anders vorgestellt. Mit einem Sieg wollte man sich ins Tabellenmittelfeld der 1.Bezirksklasse vorarbeiten, stattdessen konnte der Vorletzte aus Disteln durch den Sieg zur Dritten aufschließen. Den einzigen vollen Punkt für die RSG verbuchte Uwe Seifert. Vier Remis und drei Niederlagen war die magere Ausbeute an den übrigen Brettern. Gut ist, daß es nur einen Absteiger gibt und der Klassenerhalt praktisch gesichert ist.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Rochade Disteln 1 3:5
1 17 Bleich, Karl-Heinz 1 Raabe, Stefan 0:1
2 19 Schedlbauer, Daniel 3 Schwacke, Michael ½:½
3 20 Seifert, Uwe 4 Jaschinski, Tobias 1:0
4 21 Galland, Siegfried 5 Netta, Wolfgang 0:1
5 22 Spyra, Renata 6 Unfrau, Wilhelm ½:½
6 23 Schulz, Peter 7 Emde, Christian ½:½
7 24 Eberhardt, Kai 1001 Meinberger, Manfred 0:1
8 26 Bruder, Florian 10 Bretz, Christoph ½:½

Zweite Niederlage in Folge für die Dritte

Mit 5:3 beim SV Erkenschwick III ging der Kampf beim DWZ-stärksten Team der 1.Bezirksklasse knapp verloren. Schade, daß Dauerjoker Thomas Lindemann am letzten Brett diesmal nicht gewinnen konnte, denn er war der einzige Spieler der RSG, der als Favorit in seine Partie ging. Nun gilt es alle Kräfte für das bevorstehende Kellerduell am 17.03.2013 gegen die SG Rochade Disteln zu sammeln. Bei einem Sieg gegen die Hertener dürfte der Klassenerhalt endgültig gesichert sein.  —> zum Ergebnisportal

 

Br. Rnr. SV Erkenschwick 3 Rnr. RSG Läufer-Ost 3 5:3
1 17 Truszkowski, Hans 17 Bleich, Karl-Heinz ½:½
2 18 Schicktanz, Florian 18 Breuckmann, Walter ½:½
3 19 Stratmann, Martin 19 Schedlbauer, Daniel 1:0
4 20 Gasper, Armin 20 Seifert, Uwe ½:½
5 21 Kosche, René Ulrich 21 Galland, Siegfried 0:1
6 22 van de Weyer, Harald 22 Spyra, Renata 1:0
7 23 Strozewski, Günter 24 Eberhardt, Kai ½:½
8 24 Abulhanov, Dinar 3001 Lindemann, Thomas 1:0

Dritte gegen den Tabellenführer aus Datteln chancenlos

Mit 2:6 ging das Heimspiel gegen den SV Datteln überaus deutlich verloren. Am letzten Brett kam erneut Thomas Lindemann als Ersatz zum Einsatz, der den einzigen Sieg der RSG verbuchen konnte.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Datteln 1 2:6
1 17 Bleich, Karl-Heinz 2 Becker, Peter 0:1
2 18 Breuckmann, Walter 3 Madalinski, Jaroslaw ½:½
3 19 Schedlbauer, Daniel 4 Tost, Marian 0:1
4 20 Seifert, Uwe 5 Neumann, Alfred 0:1
5 21 Galland, Siegfried 6 Nortmeyer, Rainer ½:½
6 22 Spyra, Renata 1002 Aust, Karlheinz 0:1
7 23 Schulz, Peter 14 Kalka, Marie-Viktoria 0:1
8 3001 Lindemann, Thomas 15 Kalka, Viktor 1:0

Die 3.Mannschaft macht einfach nur Freude

Als Aufsteiger und mit einem umgebauten Kader spielt das Team auch in der 1.Bezirksklasse tolles Schach. Gegen den SV Waltrop III konnte insbesondere Dank der Siege von Kalle Bleich, Renata Spyra und Thomas Lindemann knapp mit 4,5:3,5 gewonnen werden. 4:2 Punkte stehen nun auf der Habenseite. Der nächste Schritt in Richtung Klassenerhalt ist getan.

Br. Rnr. SV Waltrop 3 Rnr. RSG Läufer-Ost 3 3,5:4,5
1 19 Eckert, Jasmin 17 Bleich, Karl-Heinz 0:1
2 20 Brautmeier, Jens 19 Schedlbauer, Daniel ½:½
3 21 De Freitas, Romina 20 Seifert, Uwe ½:½
4 22 Harde, André 21 Galland, Siegfried ½:½
5 23 Neumann, Robert 22 Spyra, Renata 0:1
6 24 Winterberg, Anna 23 Schulz, Peter 1:0
7 3001 Bohle, Jan 24 Eberhardt, Kai 1:0
8 37 Driller, Markus 3001 Lindemann, Thomas 0:1

Das Wochenende wird nicht langweilig…

Los geht es am Freitag mit der nächsten Runde der Vereinsblitzmeisterschaft. Der Samstag steht voll und ganz im Zeichen der Jugend. Warum allerdings zeitgleich die Jugendbezirksmeisterschaft und in Castrop-Rauxel ein Jugendturnier ausgetragen werden, bleibt das Geheimnis der an der Terminplanung beteiligten Personen. Es bleibt zu hoffen, daß sich dies in der Zukunft nicht wiederholt. Nicht weniger als drei Mannschaften der RSG sind am Sonntag im Einsatz. Allen Aktiven viel Erfolg!

Datum Beginn Veranstaltung Spielort Hinweise
07.12.2012 19.30 Uhr Dezemberblitzen Paulushaus
08.12.2012 11.00 Uhr Bezirkseinzelmeisterschaft Jugend Haltern Turnierseite
08.12.2012 12.00 Uhr 3.Schach-Cup für U8 bis U14 Castrop-Rauxel Turnierseite
09.12.2012 14.00 Uhr RSG 1 – SK Holsterhausen Paulushaus
09.12.2012 14.00 Uhr SV Waltrop 3 – RSG 3
09.12.2012 14.00 Uhr SV Datteln 3 – RSG 5

1.Bezirksklasse : RSG III gewinnt gegen Drewer II

Unsere III.Mannschaft gewann das heutige Heimspiel gegen die SG Drewer II mit 4,5:3,5 . Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Mannschaftsleistung gegen die deutlich stärkeren Gäste aus Marl.
Dabei begann der Kampf wenig verheissungsvoll. Kai Eberhardt kam zu spät von einer Familienfeier weg und war erst nach 14.30 Uhr an der Spielstätte. Den 1:0 Rückstand egalisierte aber Siggi Galland, der einen starken Freibauern bilden konnte und diesen mit Figurenunterstützung bis zur Umwandlung durchprügeln konnte. Wenig später verlor jedoch Peter Schulz am 7.Brett gegen den aufstrebenden Jugenlichen Marius Kraft. Es schien als sollte Peter wieder einmal viel zu viel Zeit an normalen Zügen investiert haben. Den erneuten Ausgleich besorgte Renata gegen Sylvester Gawlonski. Nach und nach grasste sie die gegnerischen Bauern ab, sodass der Gegner aufgab. Einen schönen Sieg fuhr Uwe Seifert ein. Im Mittelspiel verlor Uwe zunächst einen Bauern, erhielt dafür aber eine Druckstellung. Als der Gegner seinen Turm passvi stellte, setzte der Lange zum finalen Schlag an und sah ein 4 zügiges Matt. An Brett 3 sorgte Daniel Schedlbauer für den 4 Brettpunkt. Zunächst sah alles nach einer Punkteteilung aus, aber beim Übergang in ein Springerendspiel demonstrierte Daniel wie stark ein entfernter Freibauer sein kann. Ein viel umjubeltes Remis erreichte Walter Breuckmann am 2.Brett. Dabei sah es lange Zeit nach einer Niederlage aus. Walter musste seine Dame für Turm und Springer geben. Als er jedoch Drohung auf der 7.Reihe aufstellte, entschloss sich Dr.Müller den Figurenvorteil zurückzugeben. Es entstand ein Turmendspiel mit 2 gegen 3 Bauern, das Walter aber sicher in den Remishafen führte.Die Niederlage am Spitzenbrett von Teamchef Karl-Heinz Bleich machte dann auch nichts mehr aus.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Drewer 2 4,5:3,5
1 17 Bleich, Karl-Heinz 9 Heidel, Klaus 0:1
2 18 Breuckmann, Walter 10 Müller, Karl-Peter ½:½
3 19 Schedlbauer, Daniel 11 Maibaum, Ludwig 1:0
4 20 Seifert, Uwe 12 Ritter, Wolfgang 1:0
5 21 Galland, Siegfried 14 Mischke, Jürgen 1:0
6 22 Spyra, Renata 15 Gawlowski, Sylvester 1:0
7 23 Schulz, Peter 16 Kraft, Marius 0:1
8 24 Eberhardt, Kai 2001 Neumann, Helmut -:+

RSG III und RSG V mit Niederlagen

Der Start der RSG-Teams in die neue Spielzeit verläuft nicht gut. Nun mussten auch die beiden o.g. Mannschaften zum Saisonstart eine Niederlage einstecken. Damit konnte nur die 2.Garnitur ihren Kampf gewinnen, alle anderen Teams verloren.

In der 2.Kreisklasse waren unsere Jugendlichen beim 0:4 gegen die SG Drewer IV nicht durchgehend chancenlos. Aber wie man sehen konnte, ist die Zahl der taktischen Fehler in dieser Liga sehr hoch. Jonas Boltner und Timo Hillebrand hatten zwischenzeitlich berechtigte Siegchancen. Seltsamerweise nahm Jonas einen hängenden Turm nicht weg und deckte lieber einen Bauern. Plötzlich standen seine Leichtfiguren schlecht und er verlor. Timo gewann durch eine Springergabel die Dame, um sie einige Züge später durch eine Springergabel zurück zu verlieren. An Brett 1 hatte Raphael Reschke eine ordentliche Eröffnung hingelegt. Doch die Idee, seinen Läufer auf b2 zu fianchettieren, kostete Material. Er wehrte sich danach gut, aber erfolglos. Bei Georg Georgidze sah es nach einem langen Kampf auf Augenhöhe aus. Doch plötzlich war Georg matt.

Dünner wird nun auch die Luft für unsere 3.Mannschaft, die zuvor zweimal in Folge aufgestiegen ist. Mit einem etwas schwächeren Kader als im Vorjahr verlor das Team unglücklich mit 3,5:4,5 beim SV Castrop-Rauxel III. An den beiden Ersatzleuten lag es aber nicht. Nicolas Hofmann gewann bereits nach knapp einer Stunde seine Partie. Der Bursche hat im Moment einen riesigen Lauf. Leider hat keiner diese großartige Entwicklung vorausgesehen, sonst hätten wir ihn nicht in der 4.Mannschaft am letzten Brett aufgestellt! Mit Florian Bruder steuerte der zweite Ersatzspieler gegen einen deutlich stärkeren Spieler ein Remis bei. Uwe Seifert und Renata Spyra verloren ihre Partien recht deutlich. Erfreulich der Sieg von Daniel Schedlbauer, der mutig und erfolgreich den gegnerischen König angriff. An den beiden Spitzenbrettern gab es zwei Punkteteilungen von Kalle Bleich und Walter Breuckmann. Die Niederlage von Siggi Galland besiegelte die Niederlage des Teams. Hier war auch ein Sieg für Siggi drin, aber es sollte nicht sein.

Highlights am Wochenende

Freitag geht es um 19.30 Uhr los mit einem Training von Heiko. Bitte nicht vergessen!
Am Sonntag haben unsere 3. und 5.Mannschaft ihre ersten Meisterschaftsspiele. In der 1.Bezirksklasse ist die Dritte zu Gast beim SV Castrop-Rauxel III. Gleich ein schwerer Gegner zum Saisonauftakt. Trotzdem hoffen wir auf einen guten Saisonstart und drücken fest die Daumen. Beim Spiel der 2.Kreisklasse SG Drewer IV gegen RSG V dürften in erster Linie der Spaß und das Sammeln von Erfahrung an erster Stelle stehen. Das Team besteht aus Jugendlichen, die teilweise gerade einmal 10 Jahre alt sind. Strengt euch an. Jeder halbe Punkt ist ein Gewinn!!