Archive for the ‘4.Mannschaft’ Category.

3 Teams waren am Wochenende im Einsatz

Am vergangenen Wochenende waren 3 Teams der RSG im Einsatz.

Continue reading ‘3 Teams waren am Wochenende im Einsatz’ »

RSG IV gewinnt gegen Constantin Herne II / RSG II verliert klar

RSG IV: Die Spitzenbretter Florian und Tom halten remis, Mittelachse mit Andre und Felix gewinnt , Leon remis , nur Ersatzspieler Chrisopher verliert.  Klasse Leistung Jungs ! –> zum Ergebnisportal

In der Verbandsklasse musste unsere 2.Mannschaft beim SV Bottrop eine deutliche 2:6 Niederlage hinnehmen. Andreas Goschin siegte, Christian Kallies und Heinz Balke holten jeweils ein Remis. Der Klassenerhalt rückt damit in immer weitere Ferne. –> zum Ergebnisportal

Bericht 1: RSG IV unterliegt nach großartiger Leistung knapp mit 2,5:3,5

Am 4.Spieltag der Kreisliga kam es zum Vergleich unserer Nachwuchsmannschaft mit dem Ligafavoriten RE-Altstadt III.  Laut Vereinsportal war unsere Mannschaft im Schnitt 376 DWZ-Punkte schlechter! Am Brett sah es aber ganz anders aus. Es entwickelte sich ein unheimlich spannender und langer Mannschaftskampf, der erst nach 4 Std. und 45 Min. beendet war.

Mit Florian Bruder und dem kurzfristig erkrankten Andre Pickert (gute Besserung!!) mussten wir die Bretter 1 und 3 ersetzten.  Für Andre saß Christopher Ortkamp am Brett, der seine Sache sehr gut machte. Er verlor zwar zunächst im Endspiel einen Bauern, konnte die Partie aber durch sein aktives Spiel bald wieder ausgleichen, so dass ein Remis vereinbart wurde. Überflüssig war die Niederlage von Leon Schröder, der im Damenendspiel zu passiv spielte und plötzlich wehrlos gegen einen gegnerischen Freibauern war.  Eine dicke Siegchance hatte er zwischenzeitlich liegen gelassen, als er nach einem Figurengewinn gleich in eine Gabel lief. An Brett 2 mussten wir eine weitere Niederlagen einstecken. In der Eröffnung hatte Tobias Pickert einen Bauern geopfert, für den er gute Kompensation hatte. Er schwächte aber später seinen Königsflügel und die Stellung wurde zusehns schlechter. Am Ende entschied der Mehrbauer die Partie.

Das alles hört sich nach einem einseitigen Spielverlauf an, aber an den übrigen Brettern wurde weiterhin tolles Schach geboten. Zunächst war es einmal mehr Felix Gerlach, der seinen 238 Punkte stärkeren Gegner überzeugend besiegen konnte. Im Leichtfigurenendspiel hatte er die richtigen Ideen. Er gewann einen Bauern, setzte seine Bauernmehrheit am Damenflügel in Bewegung und der daraus resultierende Freibauer entschied die Partie! Felix hat bisher alle vier Partien in der Mannschaft gewonnen. Klasse! An Brett 5 spielte Renata Spyra für Florian. Mit Hennes Wicke (DWZ 1428) hatte sie einen erfahrenen Gegner, dem sie aber jederzeit gleichwertig war. Beim Übergang ins Bauernendspiel (6 gegen 6) hatte sie ein besseres Händchen und stand auf Gewinn. Etwa eine gute Stunde suchte Renata verzweifelt nach einem Gewinn und lehnte ein Remis ab. Leider fand sie den Schlüssel zur gegnerischen Stellung nicht und gab die Partie nach 4,5 Stunden remis. Vorwerfen kann man Renata nichts. Wer kennt schon die Geheimnisse des Dreiecksmanövers und kann diese in der Partie wiederholt anwenden und so den Gegner ausmanövrieren?!? Auch wenn es Renata nicht gelungen ist, auf die gezeigte Leistung kann sich dennoch zurecht stolz sein. Damit stand es 2:3 und die Niederlage des Teams war besiegelt. Denn Tom Kleiner hatte gegen Heinz Langenfeld (DWZ 1778!!) seine Siegchancen inzwischen verspielt. Richtig – Tom hatte Siegchancen! Nachdem Tom recht früh im Mittelspiel einen Bauern einsammelte, bekam er aufgrund seines unrochierten Königs Probleme. Schließlich entstand ein Doppelturmendspiel mit 2 gegen 3 Bauern aus der Sicht von Tom, das aber nicht zu verlieren war. Als keiner damit rechnete, fand Tom eine sehenswerte Idee, indem er einfach mit seinen beiden Bauern und den Türmen auf Matt spielte. Langenfeld konnte sich nur mit einem Turmopfer retten und hielt das Endspiel mit Turm und zwei verbundenen Bauern gegen zwei Türme remis. Leider wurde die geniale Mattidee nicht mit dem Sieg gekrönt. Nach 4 Std. und 45 Min. war der Kampf vorbei.

Ein dickes Lob an das ganze Team. Es war eine unglaublich gute Teamleistung und ein sehr unterhaltsamer Mannschaftskampf. Nach der Niederlage steht die Mannschaft noch immer auf dem 1.Platz und darf weiterhin von einem erneuten Aufstieg träumen. Sofern die Mannschaft an die gezeigte Leistung anknüpfen kann, ist alles möglich!

Mannschaftskämpfe vom 12./13.11.2011

Leider hatte die Jugendmannschaft bei der 3:5 Niederlage beim  SV Kamen Personalprobleme und konnte nur mit sieben Spielern (darunter zwei Ersatzspieler) antreten. Gespielt wurde nur an sechs Brettern, da auch Kamen ein Brett unbesetzt lassen musste. Einzig Renata Spyra konnte ihre Partie gewinnen. Alexander Multhaup und Florian Bruder spielten remis. Drei Partien gingen verloren. Am nächsten Spieltag geht es zum Tabellenletzten SV Mühlheim-Nord II.

Die RSG I schaffte mit 4,5:3,5 den ersten Saisonsieg gegen Doppelbauer Brambauer. Insgesamt war es ein verdienter Sieg, der aber mit Blick auf die letzte laufende Partie glücklich war. Roland Mecklenburg stand in dieser Partie zeitweise am Rande einer Niederlage und konnte nur knapp das entscheidende Remis holen. Zuvor hatten Thorsten Jaring, Peter Buchholz (er hat Schach noch nicht völlig verlernt!), Jürgen Meyer und Heiko Kummerow relativ sichere Siege einfahren können. Neben Martin Herud’s klarer Niederlage mussten auch Rolf Jungbluth und Jan Rolf ihre Partien aufgegeben. Bei den beiden “Rölfen” war definitiv mehr möglich. Daher die Eingangsworte: Verdient aber glücklich gewonnen!

Unsere 2.Mannschaft schlug sich erneut gut in der Verbandsklasse. Leider verlor das Team gegen RW Altenessen knapp mit 3,5:4,5. – Der Kampf lief zeitgleich mit dem Spiel der RSG I im Hotel Wüller. Es schien zunächst, als könnten die Essener ungefährdet gewinnen. Aber die Ersatzspieler Elmar Hillebrand und Frank Schöbel konnten den Rückstand zum 3,5:3,5 ausgleichen. Zuvor hatte Marco Kamper seinen dritten Sieg in Folge eingefahren und Sven Gehring ein Remis erreicht. Roman Pientka, Marc Jaust (vermutlich unnötig) und Jürgen Delling hatten ihre Partien verloren. Leider verlor auch Alexander Multhaup seine Partie. Alex hatte zu Beginn der Partie eine Figur für zwei Bauern gewonnen aber dann sehr schnell wieder Material verloren. Insgesamt zeigt die 2.Mannschaft in ihrem ersten Jahr in der Verbandsklasse, dass sie durchaus mithalten kann. Wenn dies allen Spielern bewusst wird und das Team zukünftig komplett antreten kann, ist der Klassenerhalt durchaus erreichbar.

Die aus Jugendlichen bestehende 4.Mannschaft spielte 3:3 gegen die SG Suderwich und bleibt mit 5:1 Punkten an der Tabellenspitze. – Bekannt ist lediglich, daß es gegen die routinierten Suderwicher an den vorderen drei Brettern Niederlagen von Florian Bruder, Tom Kleiner und Ande Pickert gab und an den hinteren drei Brettern von Tobias Pickert, Felix Gerlach und Leon Schröder gewonnen wurde. Das Team präsentiert sich als Aufsteiger (!) sensationell gut. Ohnehin ist bei fast allen Jugendlichen während der vergangenen 12 Monate ein Leistungssprung zu verzeichnen! Weiter so!

Zwei Teams am 09.10.2011 an den Brettern

Die RSG IV schlägt im Heimspiel Haltern IV mit 5:1. Erneut ein klarer Sieg unserer Nachwuchsmannschaft. Tom, Tobias, Felix und Leon gewannen. Florian und Andre spielten remis. 4:0 Punkte als Aufsteiger!! Wer hätte das gedacht?!?!? Hier die aktuelle Tabelle.

Unsere 1.Mannschaft spielt beim SV Bochum 02 II. Alle acht Stammspieler sind im Einsatz.  Zwischenstand hier 1:1, nachdem Heiko und Seb Rolf schon früh die Arbeit einstellten und ein Remis vereinbarten. Jan Rolf steht auf Gewinn, Martin auf Verlust. Insgesamt sieht es gut aus, da keiner schlecht steht bzw. Rolf J. eine sehr gute Stellung hat.

Endstand 4:4 – Rolf, Jan und Mecki gewinnen  – Martin, Thorsten und Jürgen verlieren. Fazit: Ein Sieg war drin. Das Ergebnis macht nicht richtig Freude. Hier die aktuelle Tabelle.

Ergebnisse vom 25.09.2011

RSG VI gewinnt in Haltern V mit 3,5:0,5. Siege Karl Diestelhorst, Gerd Sausmikat und Christopher Ortkamp, ein Remis holte Raphael Reschke. Hier geht es zum Ergebnisportal.

RSG IV schlägt Waltrop IV mit 5,5:0,5. Remis Nicolas Hoffmann, Siege Florian Bruder, Tom Kleiner, Felix Gerlach, Leon Schröder und Renata Spyra. Hier geht es zum Ergebnisportal.

4.Mannschaft 2011/12

 

–> zum Ergebnisportal

Runde Termine Paarungen Ergebnis
Runde 1 25.09.2011 SV Waltrop 4 – RSG 4 0,5 : 5,5
Runde 2 09.10.2011 RSG 4 – KS Haltern 4 5,0 : 1,0
Runde 3 13.11.2011 SG Suderwich – RSG 4 3,0 : 3,0
Runde 4 04.12.2011 RSG 4 – SK RE-Altstadt 3 2,5 : 3,5
Runde 5 08.01.2012 SK RE-Altstadt 4 – RSG 4 3,0 : 3,0
Runde 6 05.02.2012 RSG 4 – Constantin Herne 2 3,5 : 2,5
Runde 7 04.03.2012 Castrop/Rauxel 4 – RSG 4 3,0 : 3,0
Runde 8 22.04.2012 Rochade Disteln 2 – RSG 4 4,5 : 1,5
Runde 9 13.05.2012 RSG 4- SV Erkenschwick 4 1,5 : 4,5

 

Brett Name, Vorname DWZ 1.Rd 2.Rd 3.Rd 4.Rd 5.Rd 6.Rd 7.Rd 8.Rd 9.Rd Gesamt / aus
25 Bruder,Florian 1059 1,0 0,5 0,0 1,0 0,5 0,0 0,5 3.5 /7
26 Kleiner,Tom 1230 1,0 1,0 0,0 0,5 0,5 0,5 3.5 /6
27 Pickert,Andre 1128 0,5 0,0 0,5 1,0 1,0 0,0 3.0 /6
28 Pickert,Tobias 0949 1,0 1,0 0,0 0,5 0,0 2.5 /5
29 Gerlach,Felix 1129 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 1,0 0,0 1,0 8.0 /9
30 Schröder,Leon 0912 1,0 1,0 1,0 0,0 0 kl 0,5 0,0 0,5 4.0 /7
31 Spyra,Renata 0000 1,0 0,5 1.5 /2
32 Lechtenböhmer,Nico 1146 0,5 0,5 / 1
34 Hofmann,Nicolas 0885 0,5 0,0 0.5 /2
36 Sausmikat,Gerhard 1114 1,0 0,0 1.0 /2
37 Ortkamp,Christopher 0775 0,5 0,0 0,5 /2
42 Leopold,Bruno 0953 0,0 0.0 0.0 / 2
43 Hillebrand,Timo 0000 0,0 0,0 / 1
44 Musiol,Patryk 0000 0,0 0,0 / 1

 

 

DWZ – Die Mannschaftskämpfe sind ausgewertet – Was hat sich getan?

Endlich ist es soweit! Die Mannschaftskämpfe sind ausgewertet und wir können einen Blick darauf werfen, wie sich unsere Spieler in der Saison 2010/2011 geschlagen haben. Der großartige Erfolg der Mannschaften lässt eine positive Bilanz bei zahlreichen Spieler erwarten. Und diese Erwartungen werden nicht enttäuscht! Ein DWZ-Plus von 787 Punkten hat der Gesamtverein zu verbuchen!! Verteilt auf 36 Spieler bedeutet das einen Gewinn von durchschnittlich 22 Punkten. Hier die einzelnen Änderungen je Spieler:

Spielername 2011 2010 + / –
Kummerow,Heiko 2243 2192 51
Goschin,Andreas 2096 2108 -12
Buchholz,Peter 2089 2101 -12
Rolf,Jan Henrik 2005 1952 53
Mecklenburg,Roland 1980 2019 -39
Rolf,Sebastian 1938 1951 -13
Herud,Martin 1936 1951 -15
Jaring,Thorsten 1935 1961 -26
Jungbluth,Rolf 1893 1894 -1
Gehring,Sven 1883 1856 27
Jaust,Marc 1871 1848 23
Meyer,Jürgen 1861 1932 -71
Balke,Heinrich-Christian 1799 1821 -22
Kallies,Christian 1739 1758 -19
Hillebrand,Elmar 1727 1695 32
Pientka,Roman 1709 1706 3
Kamper,Marco 1682 1516 166
Delling,Jürgen 1655 1649 6
Lindemann,Thomas 1637 1601 36
Breuckmann,Walter 1607 1599 8
Multhaup,Alexander 1566 1388 178
Seifert,Uwe 1531 1471 60
Schedlbauer,Daniel 1527 1611 -84
Bleich,Karl-Heinz 1479 1457 22
Galland,Siegfried 1409 1375 34
Eberhardt,Kai 1386 1358 28
Schulz,Peter 1363 1386 -23
Wittpoth,Nils 1296 1296 0
Diestelhorst,Karl 1279 1286 -7
Kleiner,Tom 1230 1161 69
Eberhardt,Melanie 1136 1136 0
Gerlach,Felix Tobias 1129 783 346
Pickert,Andre 1128 ohne
Sausmikat,Gerhard 1114 1123 -9
Bruder,Florian 1059 921 138
Lechtenböhmer,Nico 1051 1115 -64
Leopold,Bruno 953 988 -35
Pickert,Tobias 949 ohne
Schröder,Leon 912 857 55
Hofmann,Nicolas 885 981 -96
Ortkamp,Christopher 775 ohne
Raphael-Johann,Reschke Restpar.
Spyra,Renata Restpar.
Thiel,Simon —–
Vestner,Michael —–

 

Gleich neun Spieler haben über 50 Punkte gewonnen. Den Vogel (oder die Gegner) hat dabei Felix Gerlach abgeschossen, der sich um 346 Punkte verbessert hat. Mit Alexander Multhaup (+178), Marco Kamper (+166), Florian Bruder (+138) haben sich weitere junge Spieler um mehr als 100 Punkte gesteigert. Jan Rolf (+53) und Uwe Seifert (+60), unsere Topscorer der Saison, kamen ebenfalls zu beachtlichen Verbesserungen. Jan ist zum 1.Mal über 2000 und damit Nr. 4 des Vereins! Nicht vergessen dürfen wir Andre Pickert, der erst ein Jahr im Verein ist, und in der Mannschaft ebenfalls überragend gepunktet hat. Seine erste DWZ ist 1128. Schade ist, dass Renata Spyra noch keine DWZ hat. In der Mannschaft holte sie bei fünf Einsätzen auch fünf Siege. Aber anscheinend hatten ihre Gegner ebenfalls keine DWZ, so daß sie leider für ihre Leistung nicht belohnt wird. Dies soll zu den einzelnen Personen reichen, obwohl es noch viel zu schreiben gäbe. Weiter so – RSG!!

Aufsteiger RSG IV siegt in Erkenschwick

Ihr letztes Saisonspiel gewann das Team um Mannschaftsführer Florian Bruder mit 4:0 in Erkenschwick. Auf den Spielverlauf braucht man nicht wirklich einzugehen. Auf der einen Seite unsere junge Mannschaft, die ordentliches Turnierschach spielt, und verdienter Maßen aufsteigt – auf der anderen Seite SV Erkenschwick V, eine Mannschaft die absteigt und ausnahmslos Anfänger ans Brett schickte. Bereits nach gut 20 Minuten führte RSG mit 3:0, was den Klassenunterschied unterstreicht. Da RSG V Schützenhilfe leistete  und 2:2 gegen den Aufstiegskonkurrenten aus Sodingen spielte, steigt die Viertvertretung in die Kreisliga auf. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg und zu dieser Supersaison. Aber auch vielen Dank an dasTeam um Tom Kleiner.

SV Erkenschwick V RSG IV 0,0:4,0
Tom Schauland (0789) Florian Bruder (0910) 0,0:1,0
Marie Michla (0000) Tobias Pickert (0000) 0,0:1,0
Alexander Schymik (0000) Leon Schröder (0978) 0,0:1,0
Nico Martinato(0000) Andre Pickert (0990) 0,0:1,0

RSG I und RSG IV siegen , RSG V verliert

Am Sonntag waren 3 Teams der RSG aktiv. Dabei siegten die beiden Heimmannschaften, die RSG V verlor bei Rochade Disteln.

Continue reading ‘RSG I und RSG IV siegen , RSG V verliert’ »

Die Vierte unterlag in Sodingen

Leider gab es die 2.Niederlage in Folge für unsere 4.Mannschaft. Gegen SK Sodingen V gab es ein 1,0 : 3,0

SK Sodingen V RSG VI 3,0:1,0
Hartmann(1509) Bruder(0921) 1,0:0,0
Grygierek(1064) Pickert,T.(0000) 1,0:0,0
Kowalczyk(0797) Schröder(0857) 1,0:0,0
Kowalczyk(0000) Pickert,A.(0000) 0,0:1,0

Continue reading ‘Die Vierte unterlag in Sodingen’ »

RSG IV verliert Spitzenspiel denkbar knapp

Ein wahrer Krimi war das Spitzenspiel der 1.Kreisklasse zwischen RSG IV und Rochade Disteln II. Am Ende behielten die Hertener jedoch die Oberhand.

RSG IV Rochade Disteln II 1,5:2,5
Bruder(0921) Jürgens(1635) 0,5:0,5
Pickert,T.(0000) Lechtenböhmer(1115) 0,0:1,0
Schröder(0857) Groß(1223) 0,0:1,0
Pickert,A.(0000) Struckmeier(1170) 1,0:0,0

Continue reading ‘RSG IV verliert Spitzenspiel denkbar knapp’ »

4.Mannschaft siegt weiter

  
RSG IV Waltrop V 3,0:1,0
Bruder(0921) Fischer(1257) 1,0:0,0
Pickert,T(0000) Hüwe,N.(1005) 1,0:0,0
Schröder(0857) Hüwe,L.(0963) 0,5:0,5
Pickert,A.(0000) Neumann(0000) 0,5:0,5

  Continue reading ‘4.Mannschaft siegt weiter’ »

Die Vierte truimphiert bei Unser Fritz

Auch im zweiten Saisonspiel konnte die Mannschaft um den Captain Florian Bruder einen Sieg einfahren. Im vorgezogen Auswärtsspiel bei Unser Fritz V gab es einen 2,5:1,5 Sieg.

Zunächst sah es jedoch nicht sehr gut aus. An Brett 3 kam Leon Schröder gut aus der Eröffnung heraus und stand besser. Jedoch überschätzte er seinen Angriff, verlor etwas den Überblick, seine Dame und dann die Partie . 0:1. Florian musste am Spitzenbrett gegen einen 300 DWZ stärkeren Gegner antreten. Diesen ließ er jedoch nicht zur Entfaltung kommen und kam während der ganzen Partie nie in Bedrängnis. Es kam zu einem Springerendspiel das mit einem gerechten Remis endete. Nun waren die beiden Pickert-Brüder gefordert. Tobias spielte an Brett 2 eine schöne Partie. Seinen Gegner ließ er nicht ins Spiel kommen und gewann zunächst einen Bauern, dann den zweiten und schließlich eine Figur. Die Umsetzung des materiellen Vorteils war nicht ganz perfekt aber es reichte zum Sieg. An Brett 4 gewann Andre auch seine 2 Turnierpartie.Aus der Eröffnung kam er nicht ganz zufriedenstellend heraus – er verlor Läufer und Springer und bekam einen Turm. Im Mittelspiel wurde er jedoch von Zug zu Zug stärker und gewann einen Läufer. Im Endspiel Turm und Bauer gegen Springer und 2 Bauern wurde der kleine Vorteil stark nach Hause gefahren und der Gesamtsieg sichergestellt !

SV Unser Fritz V   RSG IV   1,5 : 2,5
Grabowski 1234 Bruder 0921 Remis
Mautsch 0921 Pickert,T. 0000 0,0 : 1,0
Koch 0914 Schröder 0857 1,0 : 0,0
Jaspers 0988 Pickert,A 0000 0,0 : 1,0

RSG IV gewinnt gegen RSG V

In der 1.Runde der 1.Kreisklasse kam es zum Vereinsduell RSG IV gegen RSG V. Dabei setzte sich die Vierte denkbar knapp mit 2,5:1,5 durch.  Tobias Pickert brachte RSG IV zunächst in Führung. Er ließ seinen Gegner Nicolas Hofmann nicht zu seinem Angriffsspiel kommen, startete selbst einen Angriff und setzte schließlich mit 2 Springern matt. Sein Bruder Andre machte es ihm am Brett 4 gleich. Er gewann seine allererste Turnierpartie gegen Christopher Ortkamp, der ebenso seine erste Partie spielte. Andre spielte seine Partie routinierter runter und ließ Christopher keine Chance.
Die spannenste Partie spielte sich am Spitzenbrett ab. Sie war völlig ausgeglichen und es kam zu einem Damenendspiel mit 3 Bauern. Tom mußte unbedingt gewinnen und spielte auf Sieg. Dabei gewann er einen Bauern, ermöglichte Florian aber ein Dauerschach. Leider ließ er dieses aus und lief wenige später in ein selbstmatt hinein. Nun hing alles an Brett 3. Leon hatte gegen Felix materiellen Vorteil, konnte den aber nicht gewinnbringend umsetzen, sondern büßte eine Figur ein. Im Endspiel waren TT gegen TSS auf dem Brett. Man einigte sich auf Remis.