Archive for the ‘5.Mannschaft’ Category.

Sieg beim Schlusslicht der 2.Kreisklasse für die RSG 5

Einen erfolgreichen Saisonabschluss feierte die 5.Mannschaften mit ihrem 5:3-Sieg beim SV Erkenschwick 6. Matchwinner waren Georg Gorgidze und Timo Hillebrand, die jeweils 2x gewinnen konnten. Den 5.Punkt steuerte Frederik Seeber bei. Theo Ertmer musste leider zwei Niederlagen einstecken. Mit 10:8 Punkten hat unsere Nachwuchstruppe eine erfreuliche Saison beendet. Weiter so!   —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. SV Erkenschwick 6 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 3:5
1 37 Müller, Lenny William 29 Gorgidze, Georg 0:1
2 38 Stratmann, Tom 31 Hillebrand, Timo 0:1
3 54 Spriestersbach, Kai 32 Seeber, Frederik 0:1
4 55 Mathea, Ronja 34 Ertmer, Theo 1:0
5 37 Müller, Lenny William 29 Gorgidze, Georg 0:1
6 38 Stratmann, Tom 31 Hillebrand, Timo 0:1
7 54 Spriestersbach, Kai 32 Seeber, Frederik 1:0
8 55 Mathea, Ronja 34 Ertmer, Theo 1:0

Ickern 3 zu stark für die 5.Mannschaft

Am 8.Spieltag der 2.Kreisklasse unterlag unsere Nachwuchstruppe mit 6,5:1,5 dem SV Ickern III. Timo Hillebrand gelang der einzige RSG-Sieg, Georg Gorgidze holte das Remis. Am letzten Spieltag steht das Duell gegen den Tabellenletzten SV Erkenschwick VI an. Hier kann man sich berechtigte Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonabschluss machen. Mit 8:8 Mannschaftspunkten hat sich das Team bisher ohnehin bereits gut geschlagen. —> zur Tabelle

Br. Rangnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 Rangnr. SK Ickern 3 1,5:6,5
1 29 Gorgidze, Georg 18 Fischer, David 0:1
2 31 Hillebrand, Timo 19 Fischer, Daniel 1:0
3 32 Seeber, Frederik 25 Hondar, Daniel 0:1
4 34 Ertmer, Theo 27 Lewandrowski, Yannik 0:1
5 29 Gorgidze, Georg 18 Fischer, David ½:½
6 31 Hillebrand, Timo 19 Fischer, Daniel 0:1
7 32 Seeber, Frederik 25 Hondar, Daniel 0:1
8 34 Ertmer, Theo 27 Lewandrowski, Yannik 0:1

Fünfte gewinnt in Waltrop

Mit einem 5:3 Sieg kehrte unsere 5.Mannschaft aus Waltrop zurück. Damit setzte das Team ihren Aufwärtstrend der letzten Spiele fort. Raphael Reschkes  Sieg in der ersten Partie bedeutete die 1:0 Führung. In einer schwach gespielten Partie stand er zunächst auf verlorenen Posten. Eine Figur ging nach der anderen verloren, aber plötzlich entdeckte er eine Mattidee und setzte einzügig Matt. Ganz anderes entwickelte sich die Partie des Youngsters Frederik Seeber. Frederik spielte eine sehr saubere Partie und bekam ein Doppelturmendspiel mit 2 Mehrbauern aufs Brett. Aber plötzlich war sein König matt 🙁 . Für die erneute Führung sorgte wiederrum Raphael. In der 2.Kreisklasse wird bekanntlich doppelrundig gespielt, so dass er seinen zweiten Punkt am heutigen Tage verbuchen konnte. Diesmal spielte er etwas konzentrierter und stoss auf wenig Gegenwehr. Auch Timo Hillebrand siegte in seiner ersten Partie und besorgte die 3:1 Führung. Man musste während der Partie wenig Sorgen haben, da sie recht einseitig verlief. Für die 4:1 Führung sorgte diesmal Frederik. Die guten Trainingseindrücke der letzten Woche bestätigte er mit einer Partie „wie aus einem Guss“. Wenig später konnte Waltrop auf 4:2 verkürzen. Timo hatte eine sehr anspruchsvolle Partie auf dem Brett mit vielen Drohungen und Gegendrohungen. Leider hatte seine Gegnerin einen besseren Durchblick und gewann. Jetzt musste die Partie am ersten Brett fallen, wo noch der 1.Durchgang im Gange war. Georg Gorgidze dürfte damit eine Premiere gefeiert haben. Er wird der 1. Spieler in der 2.Kreisklasse gewesen sein, der seine Partie auf Zeit verlor. Am Ende investierte er zuviel Zeit und suchte einen Angriff mit Läuferpaar gegen Turm bei restlichen Schwerfiguren. Nur noch 4:3 . In der 2.Partie liess Georg jedoch nicht viel anbrennen. Er tauschte viele Figuren bis zu einem Turmendspiel und besetzte dann vorbildlich die offene Linie. Leider verlor er durch eine kleine Unaufmerksamkeit einen Bauern und stand plötzlich schlechter. Dann wurden aber seine Fighterinstinkte geweckt und er erinnerte sich daren seinen König zu aktiveren und die Bauern voranzutreiben. Die Gegnerin musste ihren letzten Turm geben und damit war der Auswärtssieg perfekt. Weiter so !

Derbysiege für Team 4 und 5

In der 1.Kreisklasse musste heute unsere 4.Mannschaft zu einem Nachholspiel antreten. Die Reservemannschaft aus Süd war zu Gast, die heute nur mit 3 Spielern antraten. Das Team um Captain Leon Schröder konnte mit einem 3:1 Sieg die Tabellenführung behaupten. Christopher Ortkamp gewann an Brett 4 zunächst kampflos. Am Spitzenbrett hatte es Christian Welling mit dem Routinier Joachim Hißnauer zu tun. Christian grif bereits in der Eröffnung fehl und konnte seinen Fehler nicht mehr ausbügeln, so dass Süd ausgleichen konnte. Leon Schröder gelang wohl die Überraschung des Tages. Er luxte Peter Rausch 2 Bauern ab und gewann danach noch einen Springer, worauf Peter sofort aufgab. Eine sehr feine Partie spielte wieder einmal Lukas Hesse. Er baute sich schön auf, startete einen durchdachten Angriff und das Ende war sehr sehenswert. Respekt ! Damit war der Mannschaftserfolg perfekt.

Auch in der 2.Kreisklasse wurde heute Schach gespielt. Die 5 Mannschaft hatte es mit Team 5 vom SK Altstadt zu tun. Zunächst gewann Raphael seine erste Partie, nachdem er zunächst eine Figur verlor. Aber eine Mattidee wurde mit einem vollen Punkt belohnt. Fast zeitgleich baute Timo Hillebrand die Führung aus. Lange Zeit war die Stellung ausgeglichen, aber am Ende setzten sich Timos Angriffsbemühungen durch. Danach war Raphaels zweite Partie beendet. Wieder einmal zu schnell gespielt, aber auch wieder nicht verloren. Auf dem Brett war nicht viel los, es wurde viel abgetauscht und dann die Hände zum Remis gereicht. Am Nebenbrett siegte Timo erneut. Diesmal machte er kurzen Prozeß mit seinem Gegner, so dass wir 3,5 :0,5 in Führung gingen. Brett 1 und Brett 4 spielten derweil noch ihre erste Partie. Frederik Seeber am letzten Brett spielte diesmal sehr ordentlich. Er konzentrierte sich, nutzte Fehler der Gegnerin aus,baute einen Angriff auf , aber leider vergaß er das Mattsetzen. Ein einzügiges Matt blieb einige Züge ungenutzt. Er wickelte das Spiel in ein Turmendspiel ab, welches ihm bekannt war. Mattsetzen mit Turm ! Mit seinem Sieg war der Mannschaftserfolg perfekt. Super ! Derweil kämpfte Georg Gorgidze  noch in einem Endspiel Läuferpaar gegen Dame. Sein starkes Spiel zollte Klaus Dieter Jordan Respekt und bot Remis an, welches Georg dankend annahm.  Die restlichen beiden Partien an Brett 1 und 4 – Remis.

RSG 3 auf einem Aufstiegsplatz / RSG 5 unterliegt dem SV Datteln 4

Eine Niederlage des Tabellenführers der 1.Bezirksklasse Rochade Disteln nutzte die 3.Mannschaft, um sich auf den 2.Platz vorzuschieben. Nach einem bescheidenen Saisonstart (1:3 Punkte) gelang dem Team der dritte Sieg in Serie. Es bleibt in der Liga sehr spannend, denn den 1. und 5. der Tabelle trennen nur zwei Punkte. Gegen die SG Drewer 2 ging am Sonntag keine Partie verloren. Drei Siege sorgten für einen klaren 5,5:2,5 Sieg.  —> zur Tabelle

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Drewer 2 5,5:2,5
1 17 Mecklenburg, Roland 9 Heidel, Klaus 1:0
2 18 Bleich, Karl-Heinz 10 Mittmann, Sebastian ½:½
3 19 Hofmann, Nicolas 11 Müller, Karl-Peter 1:0
4 20 Bruder, Florian 12 Westhoff, Thomas ½:½
5 21 Schedlbauer, Daniel 13 Maibaum, Ludwig 1:0
6 22 Schulz, Peter 14 Ritter, Wolfgang ½:½
7 24 Spyra, Renata 16 Pennig, Felix ½:½
8 3001 Lindemann, Thomas 2001 Neumann, Helmut ½:½

 

In der 2.Kreisklasse sind die (Jugend-)Spieler der 5.Mannschaft in der Regel froh, wenn sie keine Partie kampflos gewinnen. Gegen den SV Datteln 4 wurden an allen Brettern hart gekämpft. Am Ende setzte sich Datteln mit 5,5:2,5 durch. Timo Hillebrand gelang der einzige RSG-Sieg.  —> zur Tabelle

Br. Rnr. SV Datteln 4 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 5,5:2,5
1 19 Alexander, Philipp 29 Gorgidze, Georg ½:½
2 20 Brauckmann, Markus 30 Reschke, Raphael-Johann 1:0
3 22 Pauli, Fabio 31 Hillebrand, Timo 1:0
4 24 Weichhaus, Dario 34 Ertmer, Theo 1:0
5 19 Alexander, Philipp 29 Gorgidze, Georg ½:½
6 20 Brauckmann, Markus 30 Reschke, Raphael-Johann ½:½
7 22 Pauli, Fabio 31 Hillebrand, Timo 0:1
8 24 Weichhaus, Dario 34 Ertmer, Theo 1:0

Spiele am Sonntag im Vereinsheim

Heute wurden einige interessante Partien im Vereinsheim ausgetragen.

Lukas Hesse spielte eine Nachholpartie der U-16 Bezirkseinzelmeisterschaft. Gegen den Castrop-Rauxeler Leon Burszik kam er zu einem ungefährdeten Sieg. Der gegnerische König blieb in der Mitte, Lukas öffnete die Stellung und rückte diesem zu Leibe. Schöne Entstellung. Weiter so.

Auch in der Vereinsmeisterschaft gab es eine Nachholpartie. Dabei konnte sich Jan Rolf gegen Felix Gerlach durchsetzen. Die Partie hätte auch anders ausgehen können. Am Ende setzte sich aber die Routine durch. Felix übersah einen Konter von Jan.

In der 2.Kreisklasse war unsere 5.Mannschaft gegen Königsspringer Haltern V im Einsatz. Zu Hause scheint das Team eine Macht zu sein. Im zweiten Spiel gab es den 2.Sieg. Dabei lagen wir ziemlich schnell zurück. Theo Ertmer verlor am letzten Brett beide Partien. Spielerisch ok, aber Notation und Uhr bekommen wir ganz sicher noch besser in den Griff. Dann führt der Weg nach oben ! Raphael Reschke und Timo Hillebrand drehten aber das Blatt. Sie gewann beide ihre Partien und es stand um kurz nach 15 Uhr 4:2 für die RSG. Raphael wirkte etwas konzentrierter als gewöhnlich am Brett – haben dort die Worte des Nikolaus auf der Weihnachtsfeier am Vortag gefruchtet? Timo spielten seinen Stiefel runter und siegte souverän gegen seinen Gegner, Boris Dudziak. Nun lag alles an Georg Gorgidze am Spitzenbrett. Aus seinen beiden Begegnungen musste also mindestens ein halber Punkt her. Die erste Begegnung endete nach über 2 Stunden leider mit einer Niederlage. Nun galt es durchatmen und sich auf Partie 2 konzemtrieren. Georg gewann aber diese Partie in Schnellschachmanier. Damen gegen Turm nach wenigen Minuten bedeuteten die halbe Miete. Wenig später machte er den Sack vollkommen zu.

RSG 2 und 5 verlieren

So kann man in der Bezirksliga natürlich keine Punkte gewinnen! Gegen den SV Unser Fritz 2 musste unsere zweite Mannschaft nicht nur zwei Ersatzleute aufstellen, sondern auch eine kampflose Niederlage hinnehmen, weil Alex Multhaup nicht erschien. Wie inzwischen zu hören war, glaubte Alex, daß der Kampf erst um 15 Uhr beginnt, wie es bei Jugendkämpfen üblich ist… Die anwesenden Spieler gaben zwar alles, aber mehr als eine 3:5-Niederlage sprang am Ende nicht heraus. Ersatzmann Charles Bleich traf auf einen gut aufgelegten Gegner, der ihm keine Chance ließ. Einen verdienten Sieg holte Elmar Hillebrand, der einen schönen Königsangriff vortrug. Es folgten Niederlagen von Heinz Balke und Roman Pientka. Heinz griff in Zeitnot fehl und Roman verlor nach einem Springereinschlag gleich vier Bauern. Ebenfalls im Königsangriff sorgte Frank Schöbel mit seinem Sieg noch einmal für etwas Hoffnung, aber Walter Boer und Daniel Schedlbauer kamen jeweils über eine Punkteteilung nicht hinaus.   —> zum Ergebnisportal       —> Bericht beim SV Unser Fritz

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 2 Rnr. SV Unser Fritz 2 3:5
1 9 Schöbel, Frank 9 Prang, Andreas 1:0
2 10 Balke, Heinrich-Christian 11 Singbeil, Holger 0:1
3 11 Multhaup, Alexander 12 Dlouhy, Peter -:+
4 12 Pientka, Roman 13 Pohl, Martin 0:1
5 13 Hillebrand, Elmar 14 Matrisch, Gerd 1:0
6 14 Boer, Walter 15 Tober, Julian ½:½
7 18 Bleich, Karl-Heinz 2001 Thiemann, Sebastian 0:1
8 21 Schedlbauer, Daniel 19 Kanther, Herbert ½:½

 

In der 2.Kreisklasse war die Fünfte beim SV Ickern IV chancenlos. Die neue Bedenkzeitregelung sorgte hier für einen seltsamen Zustand. Während Bruno Leopold und Raphael Reschke ihre beiden Partien jeweils bereits beendet hatten, lief bei Georg Gorgidze und Timo Hillebrand noch die erste Partie. Mit 6:2 ging der Kampf deutlich verloren.  —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. SK Ickern 4 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 6:2
1 21 Kaese, Fabian 29 Gorgidze, Georg 1:0
2 22 Meißner, Tim 30 Reschke, Raphael-Johann 1:0
3 23 Galla, Fabian 31 Hillebrand, Timo 1:0
4 24 Kröning, Nick 37 Leopold, Bruno 1:0
5 22 Meißner, Tim 30 Reschke, Raphael-Johann 1:0
6 21 Kaese, Fabian 29 Gorgidze, Georg ½:½
7 24 Kröning, Nick 37 Leopold, Bruno 0:1
8 23 Galla, Fabian 31 Hillebrand, Timo ½:½

RSG V gewinnt Heimspiel gegen Rochade Disteln

Zu einem 5,5:2,5 Sieg kam unsere 5.Mannschaft gegen die Gäste aus Herten. Leider reisten die Distelner nur mit 2 Mann, so dass wir schon zu Beginn 4:0 führten. Raphael Reschke und Theo Ertmer durften spielen. Georg Gorgidze und Timo Hillebrand ( bereits zum 5x in Jahren kampflos gewonnen ) mussten pausieren. Raphael zeigte sich wie in den letzten Wochen schon von seiner Sahneseite. In der ersten Partie sah es zunächst nicht so rosig aus, aber dann wurde er mit jedem Zug stärker und erkämpfte sich ein Remis, vielleicht wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Diesen ließ er in der 2.Partie folgen. Dort spielte er groß auf und ließ seinem Gegner keine Chance.  An Brett 4 wurde der 7jährige Theo Ertmer ins kalte Wasser gestossen. Er absolvierte seine ersten Turnierpartien und machte seine Sache recht ordentlich. Ziehen,Uhr betätigen, Notation (!) – alles galt es zu bewältigen. Obwohl Theo beide Partien verloren hat, er hat seine Sache gut gemacht !

RSG V unterliegt dem SV Unser Fritz VII

Mit einer Neuerung ist die 2.Kreisklasse in die Saison gestartet. Es werden nur noch Partien mit einer Stunde Bedenkzeit pro Spieler gespielt, dafür gibt es aber an einem Spieltag ein „Hin- und Rückspiel“. Vorhersagen sind in dieser Liga relativ schwer, da zahlreiche Jugendliche zum Einsatz kommen und deren Spielstärke nur schwer einzuschätzen ist. Eigentlich ist unsere 5.Mannschaft ein reines Jugendteam, doch diesmal wurde sie von Bruno Leopold unterstützt, dem zugleich der einzige volle Punkt für die RSG gelang. Während es nach dem 1.Durchgang noch 2:2 stand, lief in der 2.Partie des Tages bei der RSG nichts mehr zusammen und es folgten vier Niederlagen.  —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 5 Rnr. SV Unser Fritz 7 2:6
1 29 Gorgidze, Georg (765) 42 Bade, Hendrik (742) ½:½
2 30 Reschke, Raphael-Johann (809) 43 Kraft, Yannick (856) ½:½
3 32 Seeber, Frederik (-) 44 Lindstädt, Björn (895) 0:1
4 37 Leopold, Bruno (940) 46 Teubert, Joshua (-) 1:0
5 29 Gorgidze, Georg 42 Bade, Hendrik 0:1
6 30 Reschke, Raphael-Johann 43 Kraft, Yannick 0:1
7 32 Seeber, Frederik 44 Lindstädt, Björn 0:1
8 37 Leopold, Bruno 46 Teubert, Joshua 0:1

 

Mannschaftskämpfe am kommenden Wochenende

Am Samstag startet unsere U-20 Mannschaft in Ihre Verbandsligasaison. Man ist Gastgeber gegen die Schachfreunde von Berghofen-Hörde. Gespielt wird um 15 Uhr im Pfarrheim St.Gertrudis an der Heidestrasse. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung !

Am Sonntag spielt auch unsere 3. und 5.Mannschaft. Eigentlich haben wir Heimrecht. Da im Deichgraf jedoch keine Heimspiele am Sonntag möglich sind, müssen wir auswärts antreten. Unser Team in der 1.Bezirksklasse reist deshalb nach Disteln zur Rochade. RSG V muss beim SV Unser Fritz antreten.

Spielplan 2013/14

Auf der Bezirksspielleiterversammlung wurden die einzelnen Ligen ausgelost.

Ihr findet einmal den Spiel chronologisch geordnet und nach Mannschaft sortiert !
Erst einmal ohne Gewähr solange die Termine nicht im Ergebnisportal veröffentlich sind!

Continue reading ‘Spielplan 2013/14’ »

Mannschaftsaufstellungen 2013/2014

Die endgültigen Aufstellungen der Mannschaften sind im internen Bereich sichtbar.

HIER

Ruhiges Saisonende für die 3. und 5.Mannschaft

Es ist nicht überliefert, wer eigentlich zuerst sein Heimspiel beendet hatte, die 3. oder 5.Mannschaft!? Die 5.Mannschaft gewann mit 2,5:0,5 gegen RE-Altstadt V. Gespielt wurde hier nur ein zwei Brettern. Brett 3 gewannen wir kampflos und für Brett 4 hatte kein Team einen Spieler vor Ort.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 5 Rnr. SC RE Altstadt 5 2,5:0,5
1 31 Reschke, Raphael-Johann 28 Wickenfeld, Jennifer ½:½
2 33 Boltner, Jonas 30 Thiruthanivel, Nilakxan 1:0
3 34 Hillebrand, Timo +:-

 

In der 1.Bezirksklasse war die Motivation bei beiden Teams am letzten Spieltag – auch angesichts des schönes Wetters – äußerst gering. Unser Gast vom SV Hullern trat nur mit sieben Spielern an und viele Partien wurden schnell remis gegeben. Am Ende ging der Kampf friedlich mit 4:4 aus. Damit konnte die Dritte den 7.Platz behaupten.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SV Hullern 1 4:4
1 17 Bleich, Karl-Heinz 2 Maahs, Bernd ½:½
2 19 Schedlbauer, Daniel 3 Spielmann, Uwe ½:½
3 20 Seifert, Uwe 4 Walter, Stephanie 0:1
4 21 Galland, Siegfried 5 Hartmann, Horst ½:½
5 22 Spyra, Renata 6 Walter, Helma ½:½
6 23 Schulz, Peter 8 Lotte, Wolfgang ½:½
7 24 Eberhardt, Kai 9 Berg, Heinz ½:½
8 3001 Lindemann, Thomas 12 Dirksen, Rainer +:-

Jugend sammelt Erfahrung

In der 2.Kreisklasse sammeln einige unserer jüngsten Spieler weiterhin fleißig Erfahrung. Nach einem glatten Sieg am vorherigen Spieltag gab es diesmal eine 0,5:3,5 Niederlage gegen Ickern III. Mit Timo Hillebrand und Frederik Seeber hatte wir diesmal ein ganz junges Team am Start. Beide verloren ebenso wie Raphael Reschke. An Brett 2 hat Georg Gorgidze zum 2.Mal in Folge nicht verloren und das einzige Remis der Mannschaft erzielt.

Br. Rnr. SK Ickern 3 Rnr. RSG Läufer-Ost 5 3,5:0,5
1 18 Meißner, Tim 31 Reschke, Raphael-Johann 1:0
2 20 Hesse, Rico 32 Gorgidze, Georg ½:½
3 21 Fischer, David 34 Hillebrand, Timo 1:0
4 22 Fischer, Daniel 38 Seeber, Frederik 1:0

Kantersieg für die 5.Mannschaft

Klasse Leistung unserer Nachwuchsmannschaft in der 2.Kreisklasse. Beim SV Königsspringer Haltern V gewann das Team in der Aufstellung Raphael Reschke, Georg Gorgidze, Jonas Boltner und Timo Hillebrand mit 4:0!! Raphael und Georg holten sich damit den lang ersehnten ersten Saisonsieg.

Br. Rangnr. SV KS Haltern 5 Rangnr. RSG Läufer-Ost 5 0:4
1 29 Dudziak, Boris 31 Reschke, Raphael-Johann 0:1
2 33 Backmann, Jan 32 Gorgidze, Georg 0:1
3 40 Schmitz, Dustin 33 Boltner, Jonas 0:1
4 34 Hillebrand, Timo -:+

RSG V startet mit Punkteteilung in das neue Jahr

In der 2.Kreisklasse hatte unsere 5.Mannschaft einen Sondertermin und spielte bereits an diesem Sonntag gegen den SV Unser Fritz. Die Gäste aus Wanne-Eickel reisten leider nur zu dritt an, so dass Frederik Seeber sein Debüt in der Mannschaft nicht geben konnte. Timo Hillebrand spielte an Brett 3 eine schöne Partie und überrollte seinen Gegner. Klasse Leistung. An Brett 1 und 2 mussten sich Raphael Reschke und Georg Gorgidze ihre Gegner geschlagen geben, so dass es am Ende zu einem 2:2 reichte.

r. Rangnr. RSG Läufer-Ost 5 Rangnr. SV Unser Fritz 5 2:2
1 31 Reschke, Raphael-Johann 32 Engelmann, Chris 0:1
2 32 Gorgidze, Georg 33 Kiwitz, Henri 0:1
3 34 Hillebrand, Timo 36 Kraft, Yannick 1:0
4 38 Seeber, Frederik 1:0

2.Saisonniederlage für die 5.Mannschaft

Gegen den SV Datteln III verlor unser Nachwuchsteam mit 1:3. Jonas Boltner gewann und hat damit 2 Punkte nach 3 Spieltagen auf dem Konto.

Br. Rnr. SV Datteln 3 Rnr. RSG Läufer-Ost 5 3:1
1 13 Loske, Simon 31 Reschke, Raphael-Johann 1:0
2 14 Kalka, Marie-Viktoria 32 Gorgidze, Georg 1:0
3 16 Wegmann, Jonas 33 Boltner, Jonas 0:1
4 18 Kariadis, Gaetano 34 Hillebrand, Timo 1:0

Das Wochenende wird nicht langweilig…

Los geht es am Freitag mit der nächsten Runde der Vereinsblitzmeisterschaft. Der Samstag steht voll und ganz im Zeichen der Jugend. Warum allerdings zeitgleich die Jugendbezirksmeisterschaft und in Castrop-Rauxel ein Jugendturnier ausgetragen werden, bleibt das Geheimnis der an der Terminplanung beteiligten Personen. Es bleibt zu hoffen, daß sich dies in der Zukunft nicht wiederholt. Nicht weniger als drei Mannschaften der RSG sind am Sonntag im Einsatz. Allen Aktiven viel Erfolg!

Datum Beginn Veranstaltung Spielort Hinweise
07.12.2012 19.30 Uhr Dezemberblitzen Paulushaus
08.12.2012 11.00 Uhr Bezirkseinzelmeisterschaft Jugend Haltern Turnierseite
08.12.2012 12.00 Uhr 3.Schach-Cup für U8 bis U14 Castrop-Rauxel Turnierseite
09.12.2012 14.00 Uhr RSG 1 – SK Holsterhausen Paulushaus
09.12.2012 14.00 Uhr SV Waltrop 3 – RSG 3
09.12.2012 14.00 Uhr SV Datteln 3 – RSG 5

Sieg und Niederlage

Am Sonntag fanden im Paulushaus gleich zwei Mannschaftskämpfe statt. In der 2.Kreisklasse schaffte die 5.Mannschaft gegen den SV Erkenschwick VI den ersten Saisonsieg. Das Team siegte ungefährdet mit 3:1. In der Bezirksliga verlor die RSG II leider mit 3:5 gegen RE-Altstadt.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 5 Rnr. SV Erkenschwick 6 3:1
1 31 Reschke, Raphael-Johann 37 Müller, Lenny William 0:1
2 33 Boltner, Jonas 41 Bomheuer, Niklas 1:0
3 34 Hillebrand, Timo 42 Bomheuer, Max Lukas 1:0
4 36 Musiol, Patryk 43 Aydogan, Mustafa 1:0

 

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 2 Rnr. SC RE Altstadt 1 3:5
1 9 Schöbel, Frank 4 Wernitz, Albert 0:1
2 10 Gehring, Sven 5 Wernitz, Peter ½:½
3 12 Hillebrand, Elmar 6 Samisch, Romuald ½:½
4 14 Delling, Jürgen 7 Bremer, Joachim ½:½
5 16 Jaust, Marc 8 Mallach, Heinz-Joachim ½:½
6 2001 Kleiner, Tom 1001 Block, Frank 0:1
7 2002 Gerlach, Felix Tobias 1002 Grothuesmann, Heinz ½:½
8 17 Bleich, Karl-Heinz 1003 Mayeres, Hans-Christian ½:½

 

RSG III und RSG V mit Niederlagen

Der Start der RSG-Teams in die neue Spielzeit verläuft nicht gut. Nun mussten auch die beiden o.g. Mannschaften zum Saisonstart eine Niederlage einstecken. Damit konnte nur die 2.Garnitur ihren Kampf gewinnen, alle anderen Teams verloren.

In der 2.Kreisklasse waren unsere Jugendlichen beim 0:4 gegen die SG Drewer IV nicht durchgehend chancenlos. Aber wie man sehen konnte, ist die Zahl der taktischen Fehler in dieser Liga sehr hoch. Jonas Boltner und Timo Hillebrand hatten zwischenzeitlich berechtigte Siegchancen. Seltsamerweise nahm Jonas einen hängenden Turm nicht weg und deckte lieber einen Bauern. Plötzlich standen seine Leichtfiguren schlecht und er verlor. Timo gewann durch eine Springergabel die Dame, um sie einige Züge später durch eine Springergabel zurück zu verlieren. An Brett 1 hatte Raphael Reschke eine ordentliche Eröffnung hingelegt. Doch die Idee, seinen Läufer auf b2 zu fianchettieren, kostete Material. Er wehrte sich danach gut, aber erfolglos. Bei Georg Georgidze sah es nach einem langen Kampf auf Augenhöhe aus. Doch plötzlich war Georg matt.

Dünner wird nun auch die Luft für unsere 3.Mannschaft, die zuvor zweimal in Folge aufgestiegen ist. Mit einem etwas schwächeren Kader als im Vorjahr verlor das Team unglücklich mit 3,5:4,5 beim SV Castrop-Rauxel III. An den beiden Ersatzleuten lag es aber nicht. Nicolas Hofmann gewann bereits nach knapp einer Stunde seine Partie. Der Bursche hat im Moment einen riesigen Lauf. Leider hat keiner diese großartige Entwicklung vorausgesehen, sonst hätten wir ihn nicht in der 4.Mannschaft am letzten Brett aufgestellt! Mit Florian Bruder steuerte der zweite Ersatzspieler gegen einen deutlich stärkeren Spieler ein Remis bei. Uwe Seifert und Renata Spyra verloren ihre Partien recht deutlich. Erfreulich der Sieg von Daniel Schedlbauer, der mutig und erfolgreich den gegnerischen König angriff. An den beiden Spitzenbrettern gab es zwei Punkteteilungen von Kalle Bleich und Walter Breuckmann. Die Niederlage von Siggi Galland besiegelte die Niederlage des Teams. Hier war auch ein Sieg für Siggi drin, aber es sollte nicht sein.

Highlights am Wochenende

Freitag geht es um 19.30 Uhr los mit einem Training von Heiko. Bitte nicht vergessen!
Am Sonntag haben unsere 3. und 5.Mannschaft ihre ersten Meisterschaftsspiele. In der 1.Bezirksklasse ist die Dritte zu Gast beim SV Castrop-Rauxel III. Gleich ein schwerer Gegner zum Saisonauftakt. Trotzdem hoffen wir auf einen guten Saisonstart und drücken fest die Daumen. Beim Spiel der 2.Kreisklasse SG Drewer IV gegen RSG V dürften in erster Linie der Spaß und das Sammeln von Erfahrung an erster Stelle stehen. Das Team besteht aus Jugendlichen, die teilweise gerade einmal 10 Jahre alt sind. Strengt euch an. Jeder halbe Punkt ist ein Gewinn!!

Die Mannschaftsaufstellungen wurden veröffentlicht

Die Aufstellungen aller Mannschaften für die Spielzeit 2012/2013  sind im Vereinsportal einsehbar. Wer neugierig ist, gegen wen er demnächst antreten darf, der kann sich hier informieren –> Vereinsportal

Die Mannschaftskämpfe der Saison 2011/2012 sind für die DWZ ausgewertet

Ziemlich schnell ist in diesem Jahr die Saison ausgewertet worden. Schaut euch die aktuellen Zahlen an. Die Jugend ist schwer im Aufwind, wie zuletzt schon häufiger erwähnt wurde. –> DWZ der RSG

Aufstieg – RSG V ist Meister der 1.Kreisklasse

Herzlichen Glückwunsch an das aus Renata Spyra, Nico Lechtenböhmer, Mustafa Kurt und Nicolas Hoffmann bestehende Team! Mit einem 4:0 Sieg beim SV Erkenschwick V wurde der Meistertitel am letzten Spieltag perfekt gemacht. Renata und Nicolas waren mit jeweils 6,0 Punkten aus sieben Partien die besten Punktesammler der Mannschaft und sind in der Topscorerliste der Liga auf Rang 2. Bemerkenswert ist, daß die Mannschaft die komplette Saison ohne einen Ersatzspieler ausgekommen ist. –> Ergebnisportal

5.Mannschaft kurz vor dem Aufstieg

SK Sodingen IV war der erwartet schwere Brocken unserer 5.Mannschaft. Am Ende behielten aber unsere Jungs und Renata die Oberhand und übernimmt einen Spieltag vcr Saisonschluß die Tabellenführung.

Nicolas Hofmann bewies seinen Aufwärtstrend der letzten Monate und siegte am 5.Brett ziemlich schnell. Danach unterlag leider Mustafa Kurt den Oldie der Herner, Paul Puchalla. Schade. Renata Spyra  hält wie immer am Spitzenbrett bravorös dagegen. Heute entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe mit Lars Drischel das am Ende Remis endete. Beim Stand von 1,5:1,5 hing alles an Nico Lechtenböhmer. Er hatte eine schöne Angriffstellung, gewann eine Qualität und am Ende durch einen kleinen taktischen Schlag die Dame. Sein erster Saisonsieg! Herzlichen Glückwunsch.

Bemerkenswert : In bisher 6.Saisonspielen trat das Team komplett an!

Fünfte siegt in Datteln

Die 5.Mannschaft gewann ihr Auswärtsspiel in Datteln deutlich mit 3,5:0,5. Reanta gewann am Spitzenbrett und stellte wieder einmal unter Beweis, dass sie im nächsten Jahr durchaus höher eingesetzt werden kann. Nico an 2 remisierte und ist als Mansnchaftsführer der ruhende Pol im Team. Mustafa spielte eine schöne Angriffspartie und siegte. Auch die Leistungskurve von Nicolas zeigt deutlich nach oben. Er gewann seine Partie

RSG V siegt in Waltrop und übernimmt Tabellenführung

Unsere 5.Mannschaft gewinnt das Auswärtsspiel bei Waltrop mit 2,5:1,5

Zunächst bewies Nicolas, dass er eine feste Größe an Brett 4 ist. Seinen Gegner schob er schön zusammen. 1:0 . Kurze Zeit später musste Mustafa aufgeben. Bei ihm fehlt noch die richtige Turnierpraxis. Er arbeitete sich wieder eine Gewinnstellung, spielte fortan zu schnell und ließ sich mattsetzen. Nico an Brett 2 gewann zunächst eine Figur, verlor diese wieder und ein Remis war das gerechte Ergebnis. Dann trumpfte Renata groß auf. Im Mittelspiel gewann sie eine Qualität, die sie im Endspiel aber zurück gab um eine bessere Stellung zu erhalten. Wenig später opferte sie eine Figur um einene Bauern zur Umwandlung zu bringen. Sehr schön gespielt !

RSG V deklassiert Altstadt V

RSG V Altstadt V 3,5:0,5
Renata Spyra (0000) Kowolik (1221) 1,0:0,0
Nico Lechtenböhmer (1208) Jordan (1222) 0,5:0,5
Mustafa Kurt (0000) Schön (0978) 1,0:0,0
Nicolas Hofmann (0885) Lustig (1032) 1,0:0,0

 

Eine große Mannschaftsleistung zeigte heute unser Team 5. Sehr erfreulich fing der erste Kampf an. Mustafa gewann seine erste Turnierpartie. Ganz abgebrüht ließ er seinen Gegner in eine Falle laufen. Sxf7 und Sxh8 war eine Falle, der Mattangriff mittels Springer und Dame war besser J . Nicolas spielte  von Anfang an eine schöne Partie. Geschickt fing er eine Figur und eine kleine Unachtsamkeit des Gegners bedeutete den 2 Figurengewinn. Der Rest war Technik. Am Spitzenbrett überspielte Renata mit den schwarzen Figuren ihren Gegner. Auch Nico schnitt im Mittelspiel einen gegnerischen Läufer ab. Mit der Mehrfigur ging es ins Endspiel – leider reichte es nur zu einem Remis

RSG V verliert gegen Unser Fritz 4

Die neuformierte fünfte Mannschaft verlor ihr erstes Heimspiel mit 1:3 gegen den Gast aus Wanne-Eickel.

Zunächst verlor Mustafa. Er gewann zwar in der Eröffnung eine Figur, stellte kurze Zeit später aber die Dame ein – in seiner ersten Kampfpartie jedoch kein Beinbruch.
Nicolas Hofmann kam gut aus der Eröffnung raus, gewann einen Bauern und stand sicher. Er verlor jedoch etwas den Faden und am Ende die Partie. An Brett 1 und 2 entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe, so dass die beiden Unentschieden nicht überraschten.

RSG V SV Unser Fritz IV 1,0 : 3,0
Renata Spyra ( 0000 ) Grabowski ( 1249 ) 0,5 : 0,5
Nico Lechtenböhmer ( 1208 ) Schmidt ( 0897 ) 0,5 : 0,5
Mustafa Kurt ( 0000 ) Jaspers ( 1008 ) 0,0 : 1,0
Nicolas Hofmann ( 0885 ) Engelmann( 0931 ) 0,0 : 1,0

5.Mannschaft 2011/12

zum Ergebnisportal

Runde Termine Paarungen Ergebnis
Runde 1 11.09.2011 RSG 5 – SV Unser Fritz 4 1,0 : 3,0
Runde 2 16.10.2011 RSG 5 – SK RE-Altstadt 5 3,5 : 0,5
Runde 3 27.11.2011 SV Waltrop 5 – RSG 5 1,5 : 2,5
Runde 4 15.01.2012 RSG 5 – Rochade Disteln 3 2,0 : 2,0
Runde 5 26.02.2012 SV Datteln 3 – RSG 5 0,5 : 3,5
Runde 6 11.03.2012 RSG 5 – SK Herne Sodingen 5 2,5 : 1,5
Runde 7 15.04.2012 SV Erkenschwick 5 – RSG 5 0,0: 4,0

__

Brett Name, Vorname DWZ 1.Rd 2.Rd 3.Rd 4.R 5.Rd 6.Rd 7.Rd Gesamt / aus
31 Spyra,Renata 0000 0,5 1,0 1,0 1,0 1,0 0,5 1,0 6,0 / 7
32 Lechtenböhmer,Nico 1051 0,5 0,5 0,5 0,0 0,5 1,0 1,0 4.0 / 7
33 Kurt,Mustafa 0000 0,0 1,0 0,0 0,0 1,0 0,0 1,0 3.0 / 7
34 Hofmann,Nicolas 0885 0,0 1,0 1,0 1,0k 1,0 1,0 1,0 6.0 / 7

 

 

 

_

_

_

_

_

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 Sp MP BP
1 RSG Läufer-Ost 5 ** 3,5 1,0 2,5 2,0 4,0 2,5 3,5 7 11 19,0
2 SK RE-Altstadt 5 0,5 ** 3,0 2,5 2,0 3,0 2,0 3,0 7 10 16,0
3 SV Unser Fritz 4 3,0 1,0 ** 4,0 2,0 1,5 2,5 2,5 7 9 16,5
4 SV Waltrop 5 1,5 1,5 0,0 ** 2,0 3,0 2,5 2,5 7 7 13,0
5 SG Rochade Disteln 3 2,0 2,0 2,0 2,0 ** 1,5 1,5 3,0 7 6 14,0
6 SV Erkenschwick 5 0,0 1,0 2,5 1,0 2,5 ** 2,0 2,0 7 6 11,0
7 SK Herne-Sodingen 5 1,5 2,0 1,5 1,5 2,5 2,0 ** 1,5 7 4 12,5
8 SV Datteln 3 0,5 1,0 1,5 1,5 1,0 2,0 2,5 ** 7 3 10,0

 

DWZ – Die Mannschaftskämpfe sind ausgewertet – Was hat sich getan?

Endlich ist es soweit! Die Mannschaftskämpfe sind ausgewertet und wir können einen Blick darauf werfen, wie sich unsere Spieler in der Saison 2010/2011 geschlagen haben. Der großartige Erfolg der Mannschaften lässt eine positive Bilanz bei zahlreichen Spieler erwarten. Und diese Erwartungen werden nicht enttäuscht! Ein DWZ-Plus von 787 Punkten hat der Gesamtverein zu verbuchen!! Verteilt auf 36 Spieler bedeutet das einen Gewinn von durchschnittlich 22 Punkten. Hier die einzelnen Änderungen je Spieler:

Spielername 2011 2010 + / –
Kummerow,Heiko 2243 2192 51
Goschin,Andreas 2096 2108 -12
Buchholz,Peter 2089 2101 -12
Rolf,Jan Henrik 2005 1952 53
Mecklenburg,Roland 1980 2019 -39
Rolf,Sebastian 1938 1951 -13
Herud,Martin 1936 1951 -15
Jaring,Thorsten 1935 1961 -26
Jungbluth,Rolf 1893 1894 -1
Gehring,Sven 1883 1856 27
Jaust,Marc 1871 1848 23
Meyer,Jürgen 1861 1932 -71
Balke,Heinrich-Christian 1799 1821 -22
Kallies,Christian 1739 1758 -19
Hillebrand,Elmar 1727 1695 32
Pientka,Roman 1709 1706 3
Kamper,Marco 1682 1516 166
Delling,Jürgen 1655 1649 6
Lindemann,Thomas 1637 1601 36
Breuckmann,Walter 1607 1599 8
Multhaup,Alexander 1566 1388 178
Seifert,Uwe 1531 1471 60
Schedlbauer,Daniel 1527 1611 -84
Bleich,Karl-Heinz 1479 1457 22
Galland,Siegfried 1409 1375 34
Eberhardt,Kai 1386 1358 28
Schulz,Peter 1363 1386 -23
Wittpoth,Nils 1296 1296 0
Diestelhorst,Karl 1279 1286 -7
Kleiner,Tom 1230 1161 69
Eberhardt,Melanie 1136 1136 0
Gerlach,Felix Tobias 1129 783 346
Pickert,Andre 1128 ohne
Sausmikat,Gerhard 1114 1123 -9
Bruder,Florian 1059 921 138
Lechtenböhmer,Nico 1051 1115 -64
Leopold,Bruno 953 988 -35
Pickert,Tobias 949 ohne
Schröder,Leon 912 857 55
Hofmann,Nicolas 885 981 -96
Ortkamp,Christopher 775 ohne
Raphael-Johann,Reschke Restpar.
Spyra,Renata Restpar.
Thiel,Simon —–
Vestner,Michael —–

 

Gleich neun Spieler haben über 50 Punkte gewonnen. Den Vogel (oder die Gegner) hat dabei Felix Gerlach abgeschossen, der sich um 346 Punkte verbessert hat. Mit Alexander Multhaup (+178), Marco Kamper (+166), Florian Bruder (+138) haben sich weitere junge Spieler um mehr als 100 Punkte gesteigert. Jan Rolf (+53) und Uwe Seifert (+60), unsere Topscorer der Saison, kamen ebenfalls zu beachtlichen Verbesserungen. Jan ist zum 1.Mal über 2000 und damit Nr. 4 des Vereins! Nicht vergessen dürfen wir Andre Pickert, der erst ein Jahr im Verein ist, und in der Mannschaft ebenfalls überragend gepunktet hat. Seine erste DWZ ist 1128. Schade ist, dass Renata Spyra noch keine DWZ hat. In der Mannschaft holte sie bei fünf Einsätzen auch fünf Siege. Aber anscheinend hatten ihre Gegner ebenfalls keine DWZ, so daß sie leider für ihre Leistung nicht belohnt wird. Dies soll zu den einzelnen Personen reichen, obwohl es noch viel zu schreiben gäbe. Weiter so – RSG!!

RSG V gelingt ein wichtiger Punktgewinn gegen Sodingen V

Viele Augen waren heute auf unsere 5.Mannschaft gerichtet, denn diese sollte der RSG IV Schützenhilfe im Kampf um den Aufstieg leisten. Die Fünfte erfüllte ihre Aufgabe souverän und nahm dem Tabellenzweiten beim 2:2 einen Punkt ab. Ob es für die RSG IV zum Aufstieg reichte, ist einem eigenen Bericht zu entnehmen.
Bereits nach 2 Stunden waren die erforderlichen zwei Brettpunkte perfekt. Renata Spyra zeigte als Ersatzspielerin eine überzeugende Vorstellung. Sie war ihrem Gegner taktisch überlegen und gewann nach und nach Material. Nach etwa einer Stunde stand es 1:0. Die Partie von Christopher Ortkamp nahm einen ähnlichen Verlauf. Nur war es Christopher, der seiner Gegnerin nicht gewachsen war und eine Niederlage einstecken musste. An Brett 2 verlief die Partie von Felix Gerlach zunächst ausgeglichen. Doch dann schlug sein Gegner einen Bauern mit Mattdrohung und übersah offensichtlich, daß dies einen Läufer verliert. Felix nahm das Geschenk an und spielte den Rest der Partie ausgezeichnet. Neuer Spielstand damit 2:1. An Brett 1 hatte Tom Kleiner eine schwere Aufgabe. Sein Gegner übernahm in der Sizilianischen Drachenvariante am Königsflügel die Initiative und Tom blieb nichts anderes übrig, als sich mit Händen und Füßen zu wehren. Als die Partie ins Endspiel ging, war der Sodinger noch immer am Drücker und gewann einen Bauern nach dem anderen. Der Widerstand war gebrochen und nach 3 Stunden gratulierte Tom seinem Gegner.

RSG V Herne-Sodingen V 2,0:2,0
Tom Kleiner (1193) Jaruschowitz (1131) 0,0:1,0
Felix Gerlach (0976) Grygierek (1064) 1,0:0,0
Christopher Ortkamp (0795) Kowalczyk (0797) 0,0:1,0
Renata Spyra (0000) Kettling (0753) 1,0:0,0

Felix Gerlach

Felix Gerlach

 


RSG I und RSG IV siegen , RSG V verliert

Am Sonntag waren 3 Teams der RSG aktiv. Dabei siegten die beiden Heimmannschaften, die RSG V verlor bei Rochade Disteln.

Continue reading ‘RSG I und RSG IV siegen , RSG V verliert’ »

RSG V besiegt Haltern V 2,5:1,5

Die Mannschaft um Kapitän Tom Kleiner setzt sich mit dem Sieg über die Seestädter in der oberen Tabellenhälfte fest. Nun gilt es in den restlichen beiden beiden Schützenhilfe für die Vierte zu leisten.

RSG V KS Haltern V 2,5:1,5
Kleiner(1161) Dreckmann(0941) 0,5:0,5
Hofmann(0981) Dudziak(0782) 0,0:1,0
Gerlach(0783) Buddenbrock(0768) 1,0:0,0
Ortkamp(0000) Herbst(0000) 1,0:0,0


Continue reading ‘RSG V besiegt Haltern V 2,5:1,5’ »

RSG V erkämpft ein 2:2 in Waltrop

Die 5.Mannschaft musste Ersatzgeschwächt in Waltrop antreten. Für den verhinderten Nicolas Hofmann sprang Bruno Leopold ein. Man trennte sich mit 2:2 vom Gastgeber aus Waltrop. Damit ist der Klassenerhalt sicher und noch etwas Luft nach oben möglich 🙂

SV Waltrop V
RSG V 2,0:2,0
Fischer(1302) Kleiner(1161) 0,0:1,0
Hüwe,N.(1005) Gerlach(0783) 0,0:1,0
Ortkamp(0000) 1,0:0,0
Neumann(0000) Leopold(0988) 1,0:0,0

RSG V spielt Unentschieden

Ein 2,0:2,0 erreichte unsere 5.Mannschaft gegen Unser Fritz V.

RSG V SV Unser Fritz V 2,0:2,0
Kleiner(1161) Mautsch(0921) 1,0:0,0
Hofmann(0981) Fernkorn(1121) 0,0:1,0
Gerlach(0783) Koch(0914) 1,0:0,0
Ortkamp(0000) Jaspers(0988) 0,0:1,0

Continue reading ‘RSG V spielt Unentschieden’ »

RSG V besiegt Erkenschwick V

SV Erkenschwick V RSG V 1,0:3,0
Daube,S.(0833) Kleiner(1161) 0,0:1,0
Pawlak(0778) Gerlach(0783) 0,0:1,0
Daube,J.(0736) Ortkamp(—) 0,0:1,0
Möbius(0776) Reschke(—) 1,0:0,0

Continue reading ‘RSG V besiegt Erkenschwick V’ »

RSG V feiert Punktgewinn

Nachdem unsere Fünfte in der 1.Runde knapp mit 1.5 : 2.5 im internen Duell verloren hatte, gab es diesmal ein verdientes 2 : 2 im Lokalderby gegen Altstadt V. 

Runde 2 RSG V Altstadt V 2:2
Brett 1 Kleiner (1161) Kowolik (1274) 0:1
Brett 2 Hoffmann (981) Beer,C (744) 1:0
Brett 3 Gerlach (783) Filiz (—) 1:0
Brett 4 Ortkamp (—) Jordan (1127) 0:1

  Wer sich einmal ein Spiel unserer Jugend anschauen möchte, sollte pünktlich um 14 Uhr da sein, sonst könnte es passieren, dass man nicht alle Partien sieht.. Felix Gerlach brauchte circa 10 Minuten, bis er seinen Gegner mit Schwarz in nur 7 Zügen matt setzte. Auch an Brett 2 machte Nikolas Hoffmann kurzen Prozess. Mit aktivem Figurenspiel konnte er schnell Vorteil erreichen, das abschließende Matt war nicht mehr abzuwenden. So stand es nach gut 20 Minuten 2:0.

Christopher Ortkamp bekam mit Klaus Dieter Jordan einen harten Brocken vorgesetzt. Trotz einfallsreicher Gegenwehr musste er die Überlegenheit seines Gegners anerkennen und gab in hoffnungsloser Stellung auf. Nun kam es auf Tom Kleiner an, der aber leider nicht seinen besten Tag erwischte. Mit leichtfertigen Bauernzügen schwächte er seine Königsstellung, was unser ehemaliges Vereinsmitglied Sigmund Kowolik dankend zu einem übermächtigen Angriff nutze und zum 2:2 ausglich.

Alles in allem ein gerechter Ausgang. Mit etwas mehr Konzentration wäre vielleicht sogar ein Sieg drin gewesen, aber mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein.

RSG IV gewinnt gegen RSG V

In der 1.Runde der 1.Kreisklasse kam es zum Vereinsduell RSG IV gegen RSG V. Dabei setzte sich die Vierte denkbar knapp mit 2,5:1,5 durch.  Tobias Pickert brachte RSG IV zunächst in Führung. Er ließ seinen Gegner Nicolas Hofmann nicht zu seinem Angriffsspiel kommen, startete selbst einen Angriff und setzte schließlich mit 2 Springern matt. Sein Bruder Andre machte es ihm am Brett 4 gleich. Er gewann seine allererste Turnierpartie gegen Christopher Ortkamp, der ebenso seine erste Partie spielte. Andre spielte seine Partie routinierter runter und ließ Christopher keine Chance.
Die spannenste Partie spielte sich am Spitzenbrett ab. Sie war völlig ausgeglichen und es kam zu einem Damenendspiel mit 3 Bauern. Tom mußte unbedingt gewinnen und spielte auf Sieg. Dabei gewann er einen Bauern, ermöglichte Florian aber ein Dauerschach. Leider ließ er dieses aus und lief wenige später in ein selbstmatt hinein. Nun hing alles an Brett 3. Leon hatte gegen Felix materiellen Vorteil, konnte den aber nicht gewinnbringend umsetzen, sondern büßte eine Figur ein. Im Endspiel waren TT gegen TSS auf dem Brett. Man einigte sich auf Remis.