Knapper Sieg für den SV Erkenschwick 5 gegen die RSG 4

Fast hätte es in der 2.Kreisklasse für einen Punktgewinn unserer jungen Truppe gegen die Erkenschwicker gereicht. Doch im „2.Durchgang“ drehten die Gäste den Rückstand in einen Sieg und stehen nun mit 8:0 Punkten auf dem 2.Tabellenplatz. An Brett 1 konnte Raphael Reschke starke 1,5 Punkte verbuchen. An Brett 2 gewann Timo Hillebrand erst kampflos und verlor anschließend seine erste Saisonpartie. Durfte sein Gegner überhaupt antreten, nachdem er zur 1.Partie nicht rechtzeitig erschien? Wird das Spiel durch den Spielleiter umgewertet? Leider ohne Erfolgserlebnis ging der Tag für Frederik Seeber zu Ende. Erfreulich war das Abschneiden von Theo Ertmer. Er gewann eine Partie und schaffte damit seinen zweiten Saisonsieg.

—> RSG4-Teamseite      —> Ergebnisportal

Br. Rangnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 4 Rangnr. SV Erkenschwick 5 3,5:4,5
1 23 Reschke, Raphael-Johann 32 Kurbjun, Michell 1:0
2 24 Hillebrand, Timo 5001 Müller, Lenny William +:-
3 26 Seeber, Frederik 5004 Stratmann, Tom 0:1
4 27 Ertmer, Theo 5005 Aydogan, Mustafa 1:0
5 23 Reschke, Raphael-Johann 32 Kurbjun, Michell ½:½
6 24 Hillebrand, Timo 5001 Müller, Lenny William 0:1
7 26 Seeber, Frederik 5004 Stratmann, Tom 0:1
8 27 Ertmer, Theo 5005 Aydogan, Mustafa 0:1

One Comment

  1. Elmar sagt:

    Nach der Ansage von Dirk Broksch, Lenny Müller käme ca. 1 Stunde später, ließ ich mich auf eine dreiviertelstunde Wartezeit ein; nach der Zeitkontrolle gewann Timo kampflos. Raphael hatte eine Sternstunde und gewann, weil er sich Zeit ließ und keine groben Fehler machte. Frederik war etwas überfordert, kämpfte zwar, fand aber leider den Gewinnweg nicht und verlor.
    Theo gewann Material und war zu keiner Zeit im Nachteil- sehr schöne erste Partie. In der zweiten Runde kam Timo´s Gegner, Timo hatte zwei Bauern mehr doch beim Grundreihenmatt nützt das auch recht wenig 🙂 Theo wurde leider überspielt, Frederik einzügig mattgesetzt, Raphael mit Turm weniger fand aber noch sehr geschickt ein Dauerschach. 3,5 – 4,5, da war mehr drin…