Jugend verkauft sich teuer

Am heutigen Samstag spielte unsere Jugend U20 Mannschaft gegen die Ligafavoriten vom SV Horst Emscher. Mit 4:2 verloren wir leider, doch dieses Ergebnis ist eine hervorragende Leistung. Wir traten mit 2 Ersatzspielern an, an den vorderen 4 Brettern spielten wir jedoch in Bestbesetzung. Brett 6 ging nach einer ruhigen Partie, nachdem die Leichtfiguren getauscht waren remis aus. Raphael an 5 musste seinem Gegner nach vergeigter Eröffnung im 23 Zug die Hand reichen. Und das nach nur 30 min Gesamtzeitverbrauch. Florian an 4 hatte die Eröffnung schön gespielt und eine bessere Stellung erreicht. Dann unterliefen ihm jedoch ein paar Ungenauigkeiten und er fand nicht die richtige Angriffsidee, sodass man sich auf ein Remis einigte. Nicolas musste mit einem zweifachen Figurenopfer zurecht kommen. Sein König wurde infolge dessen in die generische Hälfte getrieben. Seine Gegnerin erreichte allerdings nicht mehr als ein Dauerschach. Felix hatte es mit dem Evans-Gambit zu tun. Ein falscher Zug und seine Stellung brach zusammen. Er kämpfte jedoch tapfer bis zum Endspiel, wo er aber keine Chance gegen 3 Freibauern hatte. Ich hatte einen Spanier auf dem Brett. Nachdem das Zentrum festgelegt und die Schwerfiguren getauscht waren, konnte mein Gegner einen Bauern gewinnen. Doch nachdem zwei weitere Leichtfigurenpaare vom Brett verschwanden, gab es kein Durchkommen mehr. Daher Remis.

Mit dieser 4.2 Niederlage können wir trotzdem sehr zufrieden sein, zumal unsere Gegner uns an  jedem Brett DWZ-mäßig überlegen waren.

Comments are closed.