Recklinghäuser Schach-Woche war voller Erfolg!

Den erwarteten Ausgang nahm am letzten Sonntag die erneut gut besetzte 16. Recklinghäuser Schachwoche. Die RSG Läufer-Ost als diesjähriger Ausrichter durfte zu Turnier-Beginn 57 Teilnehmer begrüßen

Sieger wurde der gemäß TWZ-Setz-Liste am höchsten dotierte und für die SG Bochum startende Internationale Meister Mikhail Zaitsev (2506) , der mit 6,5 Punkten aus 7 Partien eine starke Performance ablieferte. Nicht minder beachtenswert ist der 2. Platz von FIDE-Meister und Ex-RSG’ler Heiko Kummerow (2244), der es als einziger schaffte, dem Turnier-Sieger in der vorletzten Runde einen höchst respektablen halben Punkt abzuringen. Er wird aber dem in der 2. Runde überraschenden Remis gegen den Katernberger Maximilian Heldt (1975) hinterhertrauern. Durch einen Sieg wäre er am Ende gleichauf mit Zaitsev über die Ziel-Linie geschritten, auch wenn zu vermuten ist, dass es aufgrund der Fein-Wertung wahrscheinlich um die Länge einer Nasen-Spitze nicht ganz für den “Platz an der Sonne” gelangt hätte.

Recht zufrieden mit seinem Abschneiden dürften der nun (leider) für den SV RE-Süd startende Martin Herud (2008) sein, der trotz eines 1:2-Starts noch richtig in Fahrt kam und nach einer 4:0-Serie letztlich einen guten 7. Rang erreichte. Hätte er in der 3. Runde nicht überraschend gegen Johann Schmidt (1775) vom SK Weiden verloren, wäre auch ihm ein Platz auf dem Treppchen sicher gewesen.

Weiterhin mit großer Freude verfolgt die RSG die tolle Entwicklung von Nachwuchs-Talent Felix Gerlach (1855), der mit seinem tollen 26. Platz bei 3,5 Punkten unter 57 Startern und einigen starken Auftritten erneut sein nachhaltiges Potenzial offenbarte. So trotzte er in der 4. Runde dem Altstädter Groß-Kaliber Stefan Wickenfeld (2231) ein verdientes Remis ab und besiegte in der 6. Runde den Südlohner Klaudio Kolakovic (2056). Ein Sieg zum Abschluss blieb ihm trotz harten Kampfes gegen den Gerther Thomas Behrens (2044) verwehrt und hätte ihn gar ins obere Tabellen-Viertel emporsteigen lassen!

Absolut im Rahmen ihrer Möglichkeiten spielend und im End-Klassements gegenüber der Setz-Liste besser platziert waren die RSG-Kameraden Walter Breuckmann und Daniel Schedlbauer, die beide auf 2,5 Zähler kamen. Letztgenannter hatte das Pech, in den letzten beiden Runden auf arg übermächtige Gegnerschaft zu treffen, welche Walter schon zwischendurch über den Weg gelaufen sind. 😉

Die RSG Läufer-Ost möchte sich bei allen Turnier-Teilnehmern vielmals für ihr Mitwirken bedanken und wünscht bereits jetzt den Organisatoren der nächsten Auflage in 2017 ein ebenso gutes Händchen bei der Durchführung, welche diesmal dem “Exekutiv-Komittee” Heinrich Balke, Elmar Hillebrand und Franz Schulze-Bisping (SV Erkenschwick) absolut vorbildlich gelungen ist!  Herzlichen Dank für Euren tollen Einsatz!!  :-))

Hier geht’s zur Abschluss-Tabelle der Recklinghäuser Schach-Woche 2016

7 Comments

  1. Elmar sagt:

    @ SchuBi : Das bedeutet, wir werden sehen, wieviel motivierte Personen Heinrich und mich im nächsten Jahr entlasten können werden und ob diese aus den Reihen der RSG oder anderer Vereine kommen werden.

  2. Heiko sagt:

    Der Partiedownload funktioniert bei mir nicht. Ist das nur bei mir so? Kommen eigentlich noch die angekündigten Partien der Runden 5-7?

    • Peter Schulz sagt:

      Du hast Recht: Ich habe es auch schon erfolglos mit mehreren Programmen und über Web-Interfaces versucht. Ich gehe davon aus, dass Heinrich versuchen wird, die bisherigen PGN-Files neu aufzulegen und noch jene der letzten 3 Runden dranzuhängen. Aber wie bei mir sind auch bei ihm die zeitlichen Ressourcen für die Pflege der Seite aufgrund anspruchsvoller beruflicher und privater Pflichten leider ziemlich begrenzt!

    • SchuBi sagt:

      Die Partien sind eingegeben.

      • Peter Schulz sagt:

        Danke für Deine Mühe & “Big Sorry”, dass ich vergaß, auch Deine Mitarbeit in dem Bericht angemessen zu würdigen! Ist nunmehr geschehen.

        Jetzt müssen Deine PGN-Files (in sicherlich einwandfreiem Format 😉 ) nur noch den Weg auf die Turnier-Seite finden!

        Ich werde Heinrich dazu gleich eine Mail schreiben…

  3. SchuBi sagt:

    “und wünscht bereits jetzt dem kommenden Veranstalter in 2017 ein ebenso gutes Händchen bei der Organisation und Gestaltung des Turniers“
    Bedeutet dies, dass die RSG das Tunier im nächsten Jahr nicht mehr ausrichtet?

    • EbMaster sagt:

      Das so zu interpretieren, wäre sicherlich verfrüht, zumal die Resonanzen auf das Turnier sehr positiv waren.

      Fakt ist jedoch, dass neben dir als Turnierleiter der Großteil der Organisation vor und während dem Turnier auf den genannten 4 Schultern von Heinrich und Elmar lastete. Dies soll in Zukunft anders werden und man wird sich sicherlich schon vor der Ausscheibung konkretere Gedanken zu den Mitwirkenden machen.

      Bereits in diesem Jahr habe ich allerdings positiv wahrgenommen, dass bei Aufbau und Verkauf neben weiteren Vereinskameraden auch “ehemalige” RSGler mit angepackt haben. Der Dank geht hier nach Süd!

      Apropos – Der Tradition des “Süder-Sommer-Opens” folgend, brachte Peter R. während der Schachwoche auch eine Kooperationsmöglichkeit ins Spiel. Sicherlich auch eine Option, die es für das nächste Jahr zu prüfen gilt.

      Die RSG muss sich nun erstmal den bevorstehenden Aufgaben der kommenden Saison stellen. Der Grundstein für eine positive Entwicklung ist mit unserem neuen Vereinsheim gelegt. Bleibt zu hoffen, dass sich auch die personelle Entwicklung dem anschließt und sich weitere “Macher” finden. Dann sehe ich auch einem weiteren Open in Recklinghausen recht positiv entgegen.

      An dieser Stelle auch meinen Dank allen Beteiligten und gut Schach!

      Kai