RSG 2 mit zufriedenstellendem Saison-Debüt

Nominell mit der höchsten Durchschnitts-DWZ der 2. Kreisliga angetreten, erreichte unsere 2. Mannschaft immerhin ein letztlich gerechtes 3:3 gegen die Viert-Vertretung des Nachbarn SV Erkenschwick.

 

Beide Teams hatten am Spitzen-Brett einen Hochkaräter aufzubieten. RSG-Kapitän Elmar Hillebrand (1709) traf mit Schwarz auf Max Schawacht (1819), der ihn bereits zu Beginn der Partie derart arg “beschäftigte”, dass ihm -völlig ungewohnt- überhaupt keine Zeit blieb, um in Ruhe zu rochieren. Im weiteren Verlauf unterliefen Elmar dann einige kleine positionelle Ungenauigkeiten, die dazu führten, dass er von seinem Kontrahenten mehr und mehr überspielt wurde und letztlich aufgeben musste.

Sohnemann Timo an Brett 5 hingegen hatte keine große Mühe, um seinen deutlichen DWZ-Vorteil (+176) in einen ungefährdeten Sieg umzumünzen. Leon Schröder an Brett 3 übersah leider einen Figuren-Abzug und büßte dadurch seine Dame ein, was ihn zur sofortigen Aufgabe bewog.

Nachdem er gleich in der Anfangs-Phase eine druckvolle Zentrums-Stellung erreicht hatte, kam es auch in Uwe Seiferts Partie an Brett 2 zu einem folgenreichen Abzug. Dieser fiel jedoch zu dessen Gunsten aus und brachte ihm die Dame seines Gegners im Tausch gegen Turm und Läufer ein. Fortan spielte “Der Lange” konzentriert weiter und gewann gegen Routinier Harald van de Weyer in überzeugender Manier, wobei er souverän wie zu seinen besten Zeiten agierte und dafür auch noch einen Zuwachs von 23 DWZ-Punkten einstreichen konnte!

Georg Gorgidze an Brett 4 stand zwar zunächst etwas schlechter, verbesserte aber hernach seine Stellung kontinuierlich und konnte diese gegen seinen 73 Punkte höher notierten Gegner noch zu einem für ihn versöhnlichen Remis abwickeln.

Kein übermäßiges wie unnötiges Risiko wollte diesmal unser “Golden Oldie” Karl Diestelhorst an Brett 6 eingehen und trug daher durch ein sicheres Remis seinen Anteil zum insgesamt zufriedenstellenden 3:3 in einem jederzeit freundschaftlich-fairen Nachbarschafts-Kampf bei.

Weiter geht’s für unser Team am 06.11. mit einem erneuten Heim-Spiel, diesmal gegen die Dritte der Halterner Königsspringer, welche am kommenden Sonntag noch ihre Auftakt-Begegnung gegen den SV Datteln 2 nachzuholen haben.

(Quelle: Elmar Hillebrand)

Comments are closed.