Liga-Verbleib für RSG 1 trotz hoher Pleite

Obwohl die punktemäßige Distanz zwischen Tabellen-Mittelfeld und Keller-Zone die ganze Saison überaus gering war und sich die Erste am letzten Spieltag der Verbands-Bezirksliga (Gruppe 4) trotz nomineller Best-Besetzung gegen Primus SK Hervest-Dorsten I in eine unvermeidbare 0,5:7,5-Niederlage fügen musste, wurde man nicht mehr auf einen potenziellen Abstiegsplatz durchgereicht.

Einzig Kapitän Heinrich Balke an Brett 3 war es vergönnt, gerechterweise ein Remis einzufahren und damit eine tolle Saison ohne Verlust-Partie abgeschlossen zu haben (6/9)!!  Alle anderen RSG’ler mussten am Sonntag ihren Gegenspielern – wie so viele andere bereits vor ihnen – leider den vollen Punkt überlassen. Selten hat ein Meister souveräner den Aufstieg in die Verbandsklasse errungen wie die Lippestädter. Der knappste Sieg war ein 5,0:3,0 gegen Rochade Disteln!

Die RSG landete im 10er-Feld auf Platz 7 und wird damit letztlich zufrieden sein (müssen), fielen bei den Kämpfen doch ein ums andere Mal die DWZ-mäßig besten Leute entweder beruflich oder krankheitsbedingt aus. Von diesen Matches konnte dann auch keines siegreich gestaltet werden.

Bleibt zu hoffen, dass sich für die kommende Spielzeit einige spielstarke Neu-Zugänge “auf Ost” einfinden und die Erste an den Stamm-Brettern nach längerer Zeit mal wieder durchgängig gut besetzt sein wird. Die am Sonntag stattfindende JHV wird möglicherweise schon einen Fingerzeig darauf geben…

 

Comments are closed.