Dritte verliert Kellerduell gegen Rochade Disteln mit 3:5

Eigentlich hatte sich das Team den Spieltag anders vorgestellt. Mit einem Sieg wollte man sich ins Tabellenmittelfeld der 1.Bezirksklasse vorarbeiten, stattdessen konnte der Vorletzte aus Disteln durch den Sieg zur Dritten aufschließen. Den einzigen vollen Punkt für die RSG verbuchte Uwe Seifert. Vier Remis und drei Niederlagen war die magere Ausbeute an den übrigen Brettern. Gut ist, daß es nur einen Absteiger gibt und der Klassenerhalt praktisch gesichert ist.

Br. Rnr. RSG Läufer-Ost 3 Rnr. SG Rochade Disteln 1 3:5
1 17 Bleich, Karl-Heinz 1 Raabe, Stefan 0:1
2 19 Schedlbauer, Daniel 3 Schwacke, Michael ½:½
3 20 Seifert, Uwe 4 Jaschinski, Tobias 1:0
4 21 Galland, Siegfried 5 Netta, Wolfgang 0:1
5 22 Spyra, Renata 6 Unfrau, Wilhelm ½:½
6 23 Schulz, Peter 7 Emde, Christian ½:½
7 24 Eberhardt, Kai 1001 Meinberger, Manfred 0:1
8 26 Bruder, Florian 10 Bretz, Christoph ½:½

One Comment

  1. Nullvierer sagt:

    Der Kommentar in unserem internen Forum gibt einen glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg an.
    Und so habe ich es auch empfunden – jederzeit spannend, über die gesamte Spielzeit vielleicht eher leichte Vorteile für die RSG.

    Der Einsteller von Siggi entscheidet dann zu unseren Gunsten.

    Mir hat es Spaß gemacht, mal wieder in die alte Heimat zu kommen, bin aber natürlich nicht unglücklich über den enorm wichtigen Sieg.
    Vor der Saison sprachen wir noch von Aufstieg, aber wenn einem Kleinverein ein Spieler wie Wolfgang Modlinski wegbricht, ist das nicht zu kompensieren. Dazu noch ein paar andere Ausfälle, und die Spiele die wir im letzten Jahr noch gewannen, gehen an den Gegner.
    Tja, und plötzlich findet man sich am Tabellenende wieder…