Zweite nur 4:4 beim SV Castrop-Rauxel 3

Der Start in die Bezirksligasaison verlief leider nicht wie erhofft. Mit dem SV Castrop-Rauxel III stand am 1.Spieltag das Duell gegen die Mannschaft mit dem schlechtesten DWZ-Schnitt der Liga auf dem Programm. Am Ende reichte es aber nur zu einem 4:4. Unser Team trat mit zwei Ersatzspielern etwas geschwächt an, aber da Spieler im mittleren und hinteren Mannschaftsbereich zu ersetzen waren, hatte das Team eigentlich nach wie vor alle Trümpfe in der Hand. Zwei Niederlagen an den Spitzenbrettern standen zwei Siege unsererseits gegenüber. Ein dritter Sieg gelang nicht. Solide eingeführt hat sich Neuzugang Walter Boer, der ein Remis erreichte. Ersatzmann Daniel Schedlbauer hat den Schwung der RE-Schachwoche mitgenommen und seine Aufstellung mit einem Sieg gerechtfertigt. —> Ergebnisportal —>Bericht beim SV Castrop-Rauxel

Br. Rangnr. SV Castrop-Rauxel 3 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 2 4:4
1 17 Klengel, Michael (2105) 9 Schöbel, Frank (1889) 1:0
2 18 Zobiegala, Christoph (1812) 10 Balke, Heinrich-Christian (1830) 1:0
3 20 Zygan, Michael (1632) 11 Multhaup, Alexander (1720) ½:½
4 21 Yazici, Aydin (1623) 13 Hillebrand, Elmar (1722) 0:1
5 22 Wübker, Paul-Luca (1555) 14 Boer, Walter (1640) ½:½
6 23 Wübker, Marc-Henri (1305) 16 Seifert, Uwe (1525) ½:½
7 24 Kiefer, Erwin (1544) 18 Bleich, Karl-Heinz (1554) ½:½
8 3001 Hardt, Vincent (800) 21 Schedlbauer, Daniel (1539) 0:1

One Comment

  1. Teajay sagt:

    Also ein 4:4 ist nicht nur ein “nur”. Castrop hat an Brett 1 den DWZ-stärksten Spieler in der Liga. Ausserdem haben sie 2 Nachwuchsspieler in den Reihen, wo wertungszahlmäßig bestimmt noch viel Luft nach oben ist. Wie es an den einzelnen Brettern lief kann ich aber nicht beurteilen. Glückwunsch an Elmar und Daniel zum vollen Punkt!