Schwacher Auftritt in Hamm

Weiterhin im freien Fall befindet sich die 1.Mannschaft nach dem Regionalligaabstieg. Falls nicht bald ein Wunder einsetzt, wird das Team erneut absteigen. Die SVg Hamm war am 4.Verbandsligaspieltag ein schwerer Gegner, aber ganz so leicht, wie es den Gastgebern gemacht wurde, musste es wirklich nicht sein. Es war keine Stunde gespielt, da stand Jürgen Meyer mit Turm gegen Dame hoffnungslos auf Verlust. Tom Kleiner hatte bereits nach einer halben Stunde einen Bauern verloren, kämpfte logischerweise aber weiter. Nach einem Remis von Rolf Jungbluth und der Aufgabe von Jürgen, war es Heiko Kummerow, der mit einem kräftigen Aussetzer seine Zentrumsbauern einstellte und aufgab. Die erste Niederlage unseres Spitzenspielers seit zweieinhalb Jahren in der Mannschaft! Der wacker spielende Tom beendete seinen Kampf einzügig, indem er in einem Endspiel mit Turm und Läufer den Turm einstellte. Nach etwas mehr als 3 Stunden stand es 0,5:3,5. Sein ganz persönliches Erfolgserlebnis durfte wenig später Felix Gerlach feiern, der seine erste Partie in der Verbandsliga gewann. Klasse! In einer sizilianischen Drachenvariante ließ sich sein Gegner mattsetzen. Ersatzmann Roman Pientka war der nächste Spieler, der die Überlegenheit seines Gegners anerkennen musste. Es folgte noch ein Remis von Jan Rolf, der lange Zeit seinen Gegner unter Druck setzen konnte. Aber in Zeitnot kippte die Partie und Jan verteidigte am Ende erfolgreich ein Endspiel mit einem Minusbauern. Thorsten Jaring kommt in dieser Saison leider überhaupt nicht in Schwung und verlor auch seine 4.Partie. Fast 6,5 Stunden dauerte diese Partie, bis die 2:6-Niederlage perfekt war.  —> zum Ergebnisportal

Br. Rnr. SVg Hamm 1 Rnr. Recklinghäuser SG Läufer-Ost 1 6:2
1 1 Spyrou, Emmanouil 1 Kummerow, Heiko 1:0
2 2 Schlaap, Ralf 2 Jaring, Thorsten 1:0
3 3 Voss, Hubertus 3 Meyer, Jürgen 1:0
4 4 Gelashvili, George 4 Rolf, Jan Henrik ½:½
5 5 Hufelschulte, Norbert 5 Jungbluth, Rolf ½:½
6 6 Dukic, Dalibor 1002 Kleiner, Tom 1:0
7 8 Bachmann, Rolf 1003 Gerlach, Felix Tobias 0:1
8 9 Mustafic, Mustafa 12 Pientka, Roman 1:0

One Comment

  1. Teajay sagt:

    Leider hat es nicht gereicht.

    Zu meiner Partie. Mein Gegner hätte schon nach gut 4 Stunden gewinnen können. Nachdem ich einen Zug ausgeführt hatte, sah ich einen Gewinnzug meines Gegners. Ich wollte schon aufgeben, war aber ganz überrascht als er einen anderen Zug spielte. So spielte ich bis ca. 20.20 Uhr ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern und Springer auf beiden Seiten mit einem Minusbauern. Am Ende war meine Stellung schlecht und ich gab auf, . Hätte auch noch weiterspielen können, da das Endspiel nicht einfach war und es vermutlich zu einem Springer+Läufer-Endspiel gekommen wäre.Die Partie hätte sich dann wohl noch eine Stunde hingezogen. Und den Rückweg aus Hamm hatten wir ha auch noch vor der Brust.