Derbysiege für Team 4 und 5

In der 1.Kreisklasse musste heute unsere 4.Mannschaft zu einem Nachholspiel antreten. Die Reservemannschaft aus Süd war zu Gast, die heute nur mit 3 Spielern antraten. Das Team um Captain Leon Schröder konnte mit einem 3:1 Sieg die Tabellenführung behaupten. Christopher Ortkamp gewann an Brett 4 zunächst kampflos. Am Spitzenbrett hatte es Christian Welling mit dem Routinier Joachim Hißnauer zu tun. Christian grif bereits in der Eröffnung fehl und konnte seinen Fehler nicht mehr ausbügeln, so dass Süd ausgleichen konnte. Leon Schröder gelang wohl die Überraschung des Tages. Er luxte Peter Rausch 2 Bauern ab und gewann danach noch einen Springer, worauf Peter sofort aufgab. Eine sehr feine Partie spielte wieder einmal Lukas Hesse. Er baute sich schön auf, startete einen durchdachten Angriff und das Ende war sehr sehenswert. Respekt ! Damit war der Mannschaftserfolg perfekt.

Auch in der 2.Kreisklasse wurde heute Schach gespielt. Die 5 Mannschaft hatte es mit Team 5 vom SK Altstadt zu tun. Zunächst gewann Raphael seine erste Partie, nachdem er zunächst eine Figur verlor. Aber eine Mattidee wurde mit einem vollen Punkt belohnt. Fast zeitgleich baute Timo Hillebrand die Führung aus. Lange Zeit war die Stellung ausgeglichen, aber am Ende setzten sich Timos Angriffsbemühungen durch. Danach war Raphaels zweite Partie beendet. Wieder einmal zu schnell gespielt, aber auch wieder nicht verloren. Auf dem Brett war nicht viel los, es wurde viel abgetauscht und dann die Hände zum Remis gereicht. Am Nebenbrett siegte Timo erneut. Diesmal machte er kurzen Prozeß mit seinem Gegner, so dass wir 3,5 :0,5 in Führung gingen. Brett 1 und Brett 4 spielten derweil noch ihre erste Partie. Frederik Seeber am letzten Brett spielte diesmal sehr ordentlich. Er konzentrierte sich, nutzte Fehler der Gegnerin aus,baute einen Angriff auf , aber leider vergaß er das Mattsetzen. Ein einzügiges Matt blieb einige Züge ungenutzt. Er wickelte das Spiel in ein Turmendspiel ab, welches ihm bekannt war. Mattsetzen mit Turm ! Mit seinem Sieg war der Mannschaftserfolg perfekt. Super ! Derweil kämpfte Georg Gorgidze  noch in einem Endspiel Läuferpaar gegen Dame. Sein starkes Spiel zollte Klaus Dieter Jordan Respekt und bot Remis an, welches Georg dankend annahm.  Die restlichen beiden Partien an Brett 1 und 4 – Remis.

Comments are closed.